29.01.2010 23:48 |

Tier gestreichelt

Lavanttalerin von Berner Sennenhund verletzt

Von einem Berner Sennenhund ist eine Lavanttalerin in der Nacht zum Freitag verletzt worden. Die 23-Jährige aus St. Paul hatte gegen 22 Uhr eine Buschenschanke verlassen. Auf dem Weg zu ihrem Auto näherte sich ihr der Berner Sennenhund.

"Der gehört zum Haus und ist brav", teilte ihr ein Polizist mit, der in diesem Augenblick daneben stand. Also beugte sich die Frau zu ihm hinunter, streichelte ihn und wollte mit ihm spielen. Was sie aber nicht wusste: Eines der beiden Ohren des Hundes war entzündet!

Als die Frau mit ihrer Hand das Ohr berührte, erschreckte sich der Sennenhund, sprang auf und stieß mit dem Kopf gegen die Nase der 23-Jährigen – sie erlitt einen Nasenbeinbruch. Tierschutz-Ombudsfrau Marina Zuzzi-Krebitz: "Das Tier kann gar nichts dafür. Aber leider tauchen auch solche Unfälle in der Statistik immer als Hundebisse auf!"

"Kärntner Krone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol