Heftiger Streit:

Gemeinderat zeigt Ortschef wegen Amtsmissbrauch an

Burgenland
17.12.2018 12:45

Paukenschlag im ansonsten eher beschaulichen Dörfchen Großhöflein bei Eisenstadt: Der Gemeinderat einer Bürgerliste zeigte den SP-Ortschef wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs bei der Staatsanwaltschaft an (es gilt die Unschuldsvermutung). Jetzt ermittelt die Justiz. Ob es zu einer Anklage kommt, ist noch offen.

Laut Gemeinderat Werner Huf von der Freien Liste Großhöflein habe ihm Bürgermeister Heinz Heidenreich (SP) den Einblick in die Statuten des Abwasserverbandes trotz mehrfacher schriftlicher Aufforderung verweigert. „Dabei habe ich als Vertreter der Bürger und Mitglied des Gemeinderates das Recht, entsprechende Unterlagen einzusehen“, so Huf. Die Verweigerung der Akteneinsicht erfolgte laut dem Mandatar „vermutlich aus diesem Grund, dass ich bei den anschließenden Sitzungen keinen Kenntnisstand über den zu entscheidenden Gegenstand hatte“.

Deshalb hat der Mandatar nun eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft Eisenstadt eingebracht, in der er dem Ortschef und dessen Amtsleiterin „Amtsmissbrauch“ und die „falsche Beurkundung“ von Sitzungsprotokollen vorwirft - ein in der Gemeindegeschichte bisher einmaliger Vorgang.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
13° / 26°
stark bewölkt
12° / 25°
stark bewölkt
11° / 27°
stark bewölkt
13° / 26°
stark bewölkt
11° / 26°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele