08.12.2018 10:38 |

Held im Netz

Mann lässt Bier selbst bei Känguru-Kampf nicht los

In Australien wird ein Mann von einem Känguru angegriffen und mit einem Tritt zu Fall gebracht. Das Video wird im Netz zum Hit - vor allem wegen eines Details: Denn während des Kampfes will der Mann nicht nur seine Hunde schützen, sondern auch sein Bier.

Auf dem Video, das die Tochter des Mannes auf Facebook hochlud, sieht man Daniel Tuohey mit einem wilden Känguru kämpfen. Mit seiner rechten Hand wehrt er sich, in der linken hält er sein Bier und versucht, nichts zu verschütten.

„Ein Australier, wie er im Buche steht"
„Papa, es kommt!“, hört man seine Tochter schreien, als das Beuteltier den Vater angreift. Gekonnt tritt es Tuohey in den Magen, woraufhin dieser umfällt - doch sein Bier lässt er auch jetzt noch nicht los. „Papa wird von einem Känguru angegriffen, das die Hunde haben will, und verschüttet trotzdem nichts von seinem Bierchen“, schreibt seine Tochter dazu.

„Prost, Dan“ oder „Das ist ein Australier, wie er im Buche steht“, sind Kommentare unter dem Video, das in wenigen Stunden bereits mehr als 350.000 Mal angesehen wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter