29.11.2018 22:55 |

Unfassbare 49 Punkte

Wahnsinns-Teamdebüt für Landesberg gegen Briten!

Sylven Landesberg hat Österreichs Basketball-Herren bei seinem Debüt im Nationalteam fast im Alleingang zum Sieg geworfen! Der 28-jährige erzielte am Mittwochabend beim 96:82 (60:42) in Großbritannien in der Vorqualifikation zur Europameisterschaft 2021 (Gruppe D) 49 Punkte, 40 davon vor der Pause. Rasid Mahalbasic steuerte 17 Zähler bei.

Landesberg ist im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren und hat einen österreichischen Großvater. Für Rot-Weiß-Rot „entdeckt“ wurde er im Herbst 2017 von Raoul Korner. Der Wiener, als Coach in Bayreuth tätig, hatte mit seinem Team gegen Landesbergs damaligen Klub Estudiantes Madrid gespielt. Korner machte den ÖBV daraufhin auf den Shooting Guard/Small Forward aufmerksam. Bei seinem Debüt im Nationalteam gut ein Jahr später bot der 28-Jährige eine wahrlich große Show.

Nachdem er zu Beginn der Partie im National Basketball Performance Centre in Manchester dreimal erfolglos geblieben war, lief Landesberg so richtig heiß: Er verwandelte letztlich zehn von 16 Zweipunktern, fünf von elf Distanzwürfen und war an der Linie bei 14 von 16 Versuchen erfolgreich. Vor der Pause fanden die Briten überhaupt kein Mittel, Landesberg zu stoppen. In der österreichischen Basketball-„Neuzeit“ sind 49 Zähler jedenfalls Nationalteam-Rekord. Der 28-Jährige bilanzierte zudem mit zehn Rebounds, fünf Assists und zwei Steals bei vier Ballverlusten in 34:37 Minuten auf dem Parkett.

Teamchef Mike Coffin nahm seinen neuen Star erst kurz vor Ende des dritten Abschnitts erstmals vom Parkett. Dass Landesberg ein Scorer ist, war bekannt. In der vergangenen Saison verbuchte er 20,1 Punkte pro Partie in der spanischen ACB. Im laufenden Spieljahr schließt er daran fast nahtlos bei Ankara in der türkischen Liga und im Eurocup an. 2014 hat Landesberg mit Maccabi Tel Aviv die Euroleague, den höchsten europäischen Bewerb für Klubmannschaften, gewonnen.

Landesberg sprach nach seiner Gala in Manchester davon, dass ein „großartiger Sieg“ eingefahren worden sei. Der Topscorer gab sich bescheiden und bezeichnete es als „Ehre, für Österreich zu spielen“. Seine Teamkollegen seien eine tolle Gruppe. „Ich hoffe, dass wir das Momentum aus der Donnerstag-Partie im nächsten Spiel (am Sonntag in Zypern, Anm.) nützen können“, so der 28-Jährige.

Das Ergebnis:
Großbritannien - Österreich 82:96 (42:60)
Beste Werfer für Österreich: Landesberg (49), Mahalbasic (17)

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol