27.11.2018 19:04 |

Starb an ALS

Erfinder der Serie „SpongeBob Schwammkopf“ ist tot

Der Erfinder der sehr beliebten US-Zeichentrickserie „SpongeBob Schwammkopf“, Stephen Hillenburg, ist tot. Laut Angaben des Branchenmagazins „Variety“ erlag er am Montag im Alter von nur 57 Jahren offenbar der Nervenkrankheit ALS, die im März des vergangenen Jahres diagnostiziert worden war.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Figur „SpongeBob“ wurde vom amerikanischen Meeresbiologen und Trickfilmproduzenten Hillenburg 1998 entwickelt und erzählt die alltäglichen Abenteuer des titelgebenden Protagonisten SpongeBob Schwammkopf.

Der Kindersender Nickelodeon, der die erste Episode der Serie am 1. Mai 1999 ausstrahlte, schrieb auf Twitter: „Wir sind traurig, den Tod von Stephen Hillenburg mitteilen zu müssen, dem Erfinder von SpongeBob SquarePants. Wir halten heute eine Schweigeminute ab, um sein Leben und seine Arbeit zu ehren.“

Die Serie, die von den Erlebnissen eines gleichnamigen Schwamms (englisch: sponge) handelt, der mit anderen Meeresbewohnern in der am Meeresgrund gelegenen Stadt Bikini Bottom lebt, war vor allem in den USA, aber auch im deutschsprachigen Raum populär. Neben Kindern erfreuten sich auch Jugendliche und junge Erwachsene an der Serie.

Serie wurde in Dutzende Sprachen übersetzt
Laut „Variety“ wurden bisher knapp 250 Folgen der Serie ausgestrahlt, die in mehr als 60 Sprachen übersetzt wurde. Die deutsche Fassung war zunächst von 2002 bis 2009 bei Super RTL zu sehen. Hillenburg schrieb und produzierte auch die beiden 2004 und 2015 erschienenen „SpongeBob“-Filme. Ein dritter Film war vor Hillenburgs Tod für 2020 geplant.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)