Löscheinsatz in Andorf

Unbekannte zündeten Holzstoß in Waldstück an

Bei der aktuellen Trockenheit ein Wahnsinn! Unbekannte dürften in der Nacht zum Samstag in einem Waldstück bei Andorf einen Holzstoß in Brand gesetzt haben, ob absichtlich oder fahrlässig ist unklar. Das Feuer wurde zum Glück von einem Passanten entdeckt - eine Ausbreitung der Flammen auf den Wald damit verhindert.

Gegen 6 Uhr Früh war dem Passant in dem Waldstück in der Andorfer Ortschaft Schärdingerau der brennende Holzstoß aufgefallen. Der Mann schlug sofort Alarm. Beim Eintreffen der örtlichen Feuerwehr stand bereits die Hälfte des etwa fünf Meter hohen Holzhaufens in Flammen.

Weitere Feuerwehren alarmiert
Aufgrund der Brandintensität und der herrschenden Trockenheit wurden auch die Feuerwehren Pimpfing und Taufkirchen/Pram mit ihren Tanklöschfahrzeugen nachalarmiert. Ein Ausbreiten des Feuers auf den Wald konnte dank des raschen und schlagkräftigen Einsatzes gerade noch verhindert werden. Nach drei Stunden waren die Löscharbeiten schließlich beendet.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen