Fr, 16. November 2018

Ludwig macht Hoffnung

08.11.2018 17:40

Kommt Wiener Herzerlbaum endlich wieder zurück?

Nicht nur für Verliebte und Kitsch-Fans war er DER Foto-Hotspot um die Weihnachtszeit in Wien: der berühmte Herzerlbaum am Rathausplatz. Wegen eines Gerichtsstreits wurden die roten Lampions aber seit 2016 nicht mehr aufgehängt. Heuer könnte es endlich ein Comeback geben.

Am Donnerstag ließ Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) bei einer Pressekonferenz, die sich eigentlich um die Vorweihnachtszeit als wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Stadt drehte, mit einer Antwort wohl viele Herzen höherschlagen. So entgegnete er auf die Frage, ob es denn den beliebten Herzerlbaum am Rathausplatz wieder geben werde: „Lassen Sie sich überraschen, die Adventszeit hat ja noch nicht begonnen!“

Herzerlbaum wurde Opfer von Rechtsstreit
Damit macht Wiens Bürgermeister vielen Herzerlbaum-Fans wieder große Hoffnungen. Viele Jahre zählte der kitschig dekorierte Baum zum Erscheinungsbild des Christkindlmarkts am Rathausplatz. 2016 übernahm das Wien-Marketing die Gestaltung. Dadurch kam es zu einem Rechtsstreit mit den langjährigen Organisatoren des „Adventzaubers“. Die Folge: Die herzige Baumdekoration musste weichen.

Zahlreiche Christkindlmarkt-Besucher trauern dem Herzerlbaum nach. Im Internet wurden sogar eine Initiative gestartet und Unterschriften gesammelt. Bislang jedoch ohne Erfolg.

Nach Ludwigs Andeutung besteht nun aber Hoffnung, dass schon heuer wieder die roten Lampions den Rathausplatz erleuchten - und damit vielleicht sogar vom viel diskutieren Weihnachtsbaum ablenken

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Positive Bilanz
Rapid: 2,37 Millionen Gewinn für 2017/18!
Fußball National
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich
Beide enttäuschen
DFB- und ÖFB-Team derzeit im selben EM-Quali-Topf!
Fußball International
Online-Wahl in Italien
EBEL-Meister HC Bozen beliebter als Juventus
Eishockey
Bosnische Übermacht
Dragovic über Fans: „Haben uns angesch***en“
Fußball International
Rührend: Rooney-Adieu
„Bin von jetzt an nur noch Fan der ‘Three Lions‘“
Fußball International
Wilde Spekulationen
Top-Angebote: Forderte Arnautovic Mega-Gehalt?
Fußball International
Ermittlungen laufen
Leiche in Bach: Pole laut Obduktion ertrunken
Österreich
Unerwartetes Verhalten
iPhone X nach iOS-Update beim Aufladen explodiert
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.