Mi, 21. November 2018

Allerheiligen

01.11.2018 05:12

Kärntner bietet „Reisen“ durch Leben und Tod

Der Klagenfurter Ernst Bauer bietet rund um Allerheiligen eine Tour zu den Gräbern bedeutender Persönlichkeiten in Kärnten. Durch seine Erzählungen und Anekdoten lässt der passionierte Reiseleiter die Verstorbenen wieder „auferstehen“. Ein Rundgang, der (auch) zum Nachdenken anregt.

„Der Gang zum Friedhof gehört zum Leben“, so Ernst Bauer bei unserer Tour am Zentralfriedhof in Klagenfurt-Annabichl. Hier treffen Leben und Tod spürbar aufeinander: Spaziergänger,  Autos, Züge und  Flugzeuge (vom nahegelegenen Airport) begleiten uns akustisch auf unserem Weg.

Als Reiseleiter führte der Klagenfurter bereits viele Kärntner zu Kulturschätzen im Alpen-Adria-Raum, diesmal lädt er zur (Zeit-)Reise durch das Leben bedeutender Persönlichkeiten - die längst von uns gegangen, aber nicht vergessen sind - wie Hans Nepomuk Thaurer, der Schöpfer der Landeshymne.

Mit tiefer Stimme erzählt Bauer am Grab Anekdoten aus dem Leben der Verstorbenen (die nächste Tour findet am Freitag, um 15 Uhr statt - Infos unter: 0699/ 11054499).

Besonders anrührend wird es, als wir die Fürsorgegräber mit den schlichten Holzkreuzen im Norden des Zentralfriedhofes erreichen. Hier finden jene ihre letzte Ruhe, für die niemand nach dem Tod aufkommen konnte. Da kehrt auch der Basssänger und begeisterte Reiter in sich.  „Das  Kreuz mit Namen und Geburtsdatum ist ja leider oft das einzige, was vom Leben der Menschen überliefert ist."

Wir haben Ernst Bauer bei einer Tour mit der Kamera begleitet:

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Österreich
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.