Unfall im Rückstau:

Lastwagen verlor auf Autobahn den Auflieger!

Hoppala! Da hat ein Lkw-Fahrer auf der A 25 bei Weißkirchen an der Traun doch glatt seinen Silo-Auflieger verloren. Der blieb zum Glück im Asphalt stecken und flog nicht auf die Fahrbahn. Aber im Rückstau gab´s dann einen weiteren Lkw-Unfall.

Der Lkw-Fahrer hatte angeblich zweimal kontrolliert, dass der Auflieger angekoppelt ist. Doch bei der Auffahrt Weißkirchen war er auf einmal weg, der Schieber hatte sich gelöst und der Silo-Auflieger bohrte sich in den Asphalt.

Aufwändige Bergung
Der Lkw-Fahrer bemerkte den Verlust der Ladung sofort, stoppte. Ein Spezialfahrzeug rückte zur Bergung an, inzwischen bildete sich ein vier Kilometer langer Stau.

Ende übersehen
Und in dem passierte der nächste Unfall: Ein ungarischer Lenker eines Lkw übersah das Stauende und krachte gegen das Heck eines anderen Lastwagens. Verletzt wurde zum Glück niemand

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter