Posten-Rotation:

Neuer Chef für Abteilung Naturschutz des Landes OÖ

Gerald Neubacher (52) wurde zum neuen Leiter der Landes-Abteilung Naturschutz bestellt. Er folgt mit 1. Dezember Gottfried Schindlbauer, der in Pension geht. Neubacher war bisher sein Stellvertreter.

Nach Abschluss eines Objektivierungsverfahrens wurde Gerald Neubacher (52) heute Nachmittag zum neuen Leiter der Abteilung Naturschutz bestellt. Er ist bereits seit April 2015 stellvertretender Abteilungsleiter und gilt als ausgewiesener Experte im Naturschutz.

Politische Vorschusslorbeeren
„Ich freue mich, dass wir mit Gerald Neubacher einen so kompetenten Nachfolger gefunden haben. Er hat sich in den vergangenen Jahren ein umfassendes Wissen in den Bereichen des Naturschutzes aufgebaut und kennt die Abteilung mit allen Mitarbeitern aus erster Hand. Für seine neue Aufgabe wünsche ich ihm viel Erfolg! Gleichzeitig möchte ich Gottfried Schindlbauer für seinen jahrelangen Einsatz und seine Arbeit danken“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP).


Ähnlich großes Lob für den neuen Abteilungs-Chef spendet Landeshauptmann-Vize und Naturschutzreferent Manfred Haimbuchner (FPÖ): „Mit Gerald Neubacher ist die Wahl für die Nachfolge von Gottfried Schindlbauer als Leiter der Abteilung Naturschutz eindeutig auf den besten Bewerber gefallen. Er verfügt über ein profundes Fachwissen und viel Erfahrung in der Materie. Ich kenne und schätze ihn aus einer langjährigen und guten Zusammenarbeit. Ich gratuliere Gerald Neubacher sehr herzlich zur neuen Funktion und wünsche ihm für seine Arbeit viel Erfolg!“

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter