Di, 18. Dezember 2018

Feuerwehren suchten

12.10.2018 06:24

Nach Unfall in Villach flohen die Mitfahrer!

Nach einem Unfall in Villach sind in der Nacht zum Freitag Autoinsassen geflüchtet. Sie waren vermutlich betrunken. Zwei Feuerwehren haben ein nahegelegenes Waldstück abgesucht; allerdings ohne Erfolg. Der Lenker selbst - ein 25-jähriger Villacher - wurde unbestimmten Grades verletzt.

Der Wagen hatte sich gegen halb vier Uhr in der Früh im Stadtteil Perau überschlagen. Als Ersthelfer eintrafen, sprangen plötzlich junge Leute aus dem Wrack und rannten davon. Die Helfer holten den Fahrer aus dem Wagen.

Die Feuerwehren Hauptwache und Perau wurden alarmiert. Einsatzleiter Harald Geissler:  „Ein Wagen war von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Laternenmast touchierte und sich überschlagen. Dann war das Auto seitlich zum Liegen gekommen.“ Die Feuerwehrleute suchten mittels Wärmebildkameras und Taschenlampen ein nahes Waldstück nach Verletzen ab. Gefunden wurde niemand. Im Einsatz standen 40 Mann mit acht Fahrzeugen. Sie mussten auch das Wrack mittels Kran bergen.  

Ein Polizist: „Wie viele Leute sich im Auto befanden, ist überhaupt nicht geklärt. Die Aussagen schwanken zwischen vier und sechs. Ein Taxilenker glaubt, vier gesehen zu haben, der Beifahrer sagt, es waren sechs. Was bei einen Renault Clio allerdings eher unwahrscheinlich klingt. Der Lenker selbst hat keine Ahnnung; ja er kennt die Mitfahrer nicht einmal.“

Die Ursache der Flucht könnte Schock gewesen sein: „Die Leute kamen aus einer Disco. Einige Zeugen und vermutlich auch die Insassen waren betrunken. Die Suche war notwendig, weil wir Verletzte vermuteten.“ Die Polizei hofft, dass sich die Mitfahrer melden: „Sie haben nichts zu befürchten. Wir wollen nur sichergehen.“

Serina Babka
Serina Babka

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.