02.01.2010 12:13 |

Schwere Unwetter

Überflutungen und Erdrutsche in ganz Italien

Ganz Italien ist am Samstag von verheerenden Unwettern heimgesucht worden, die Überschwemmungen und schwere Erdrutsche auslösten. An der Amalfi-Küste südlich von Neapel kam ein 44-jähriger Koch ums Leben. Er befand sich in seinem Restaurant, als Felsen daraufstürzten, berichteten italienische Medien. Wegen der Unwetter kam es südlich von Neapel zu einem stundenlangen Stromausfall.

Wegen der hohen Wellen musste ein Teil der stark befahrenen Verkehrsachse Via Aurelia in der norditalienischen Region Ligurien gesperrt werden. Der Bahnverkehr um Genua wurde zum Teil umgeleitet, was erhebliche Verspätungen verursachte. Mehrere Lokale und Wohnungen an der Küste wurden überschwemmt.

Schwere Schäden in der Toskana
Auch die Toskana kämpfte gegen die Unwetter. Nachdem der Fluss Serchio wegen heftiger Regenfälle über die Ufer getreten war, wurden breite Landstreifen in der Gegend von Lucca und Pisa überschwemmt. Unweit von Lucca mussten 54 Familien ihre Häuser verlassen. In der Toskana wurden Schäden in der Höhe von 80 Millionen Euro gemeldet. Der Tiber trat in der Region Umbrien über die Ufer. Die Bahnverbindungen zwischen Rom und der Hafenstadt Ancona wurden für mehrere Stunden unterbrochen.

300 Touristen sitzen auf Inseln vor Sizilien fest
Ein Schiff, das von Palermo in Richtung Neapel abgefahren war, erreichte am Samstag wegen der schlechten Wetterbedingungen erst mit zehn Stunden Verspätung sein Ziel. Die Verbindungen mit den Äolischen Inseln vor Sizilien sind seit zwei Tagen unterbrochen. 300 Touristen, die Silvester auf den Inseln verbracht hatten, saßen wegen der starken Winde fest.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Champions League
LIVE: RB Salzburg will mit Sieg gegen Genk starten
Fußball International
Später Ausgleich
Salzburg startet mit 1:1 vs. Genk in Youth League
Fußball International
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Barcelona muss in Dortmund ran
Fußball International
Böse Auswärtstorregel
Champions-League-Aus für Marko Arnautovic!
Fußball International
Europa-League-Gegner
Gladbach-Legionär Lainer warnt vor dem WAC!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter