Vorfall in Las Vegas

Vergewaltigung? Klage gegen Superstar Ronaldo

Die Vorwürfe gibt es schon länger, doch nun hat die US-Amerikanerin Kathryn Mayorga Ernst gemacht und Superstar Cristiano Ronaldo wegen einer angeblichen Vergewaltigung verklagt. Laut eines Berichts des „Spiegel“ soll die aus Las Vegas stammende Frau behaupten, dass der fünffache Weltfußballer sie 2009 in einem Hotel in der Casino-Metropole vergewaltigt hat. Schon vor einem Jahr soll der 33-jährige Portugiese ihr deshalb 375.000 Dollar Schweigegeld überwiesen haben.

Es sind schockierende Details die nun an die Öffentlichkeit treten: Cristiano Ronaldo, der ehemalige Real- und jetzige Juventus-Superstar soll 2009 in Las Vegas eine US-Amerikanerin vergewaltigt haben. Der Portugiese habe sie anal missbraucht, behauptet Mayorga im „Spiegel“. Nach dem Vorfall habe er sie gefragt, ob sie Schmerzen habe: „Dabei ging er auf die Knie irgendwie und sagte: ‘Zu 99 Prozent bin ich ein guter Kerl, ich weiß nicht, was mit diesem einen Prozent ist.‘“

Ronaldo beteuert seit Jahren, der Sex sei einvernhemlich gewesen. Schweigegeld soll der vierfache Vater dennoch überwiesen haben. 375.000 Dollar (nach heutigem Kurs: 323.623 Euro) waren es angeblich, für die Mayorga einen Vertrag unterschrieben hat, ihre Vorwürfe niemals öffentlich zu machen. Aus Angst um ihre Familie habe sie damals das Geld genommen. Doch jetzt brach die schlanke, dunkel-haarige 34-Jährige ihr Schweigen. Die nun eingebrachte Klage soll sich auf ein Papier stützen, welches schildert, wie Ronaldo die Nacht erlebt hat. Er selbst wird angeblich dort zitiert, dass „sie mehrfach Nein und Stopp gesagt“ hat. Es gilt die Unschuldsvermutung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten