Zum Karriereende

Pep: „Hoffentlich werde ich wieder Barca-Trainer“

Pep Guardiola hat einen Wunsch. Er will wieder Trainer seines Klubs FC Barcelona sein. Später. Zum Karriereende. Und zwar von der B-Mannschaft der Katalanen. Diese interessanten Einblicke in seinen Karriereplan gewährte der jetzige Star-Coach von Manchester City dem Magazin „Movistar“.

„Ich will da aufhören, wo alles angefangen hat“, erzählt Guardiola freimütig. Heißt konkret: Er will seine Trainer-Karriere bei Barcas B-Mannschaft beenden und mit jungen Spielern arbeiten. Ebendort nahm die Weltkarriere tatsächlich ihren Lauf. Nach einem Jahr als Trainer von Barcelonas Zweier-Mannschaft kam 2008 der große Karrieresprung - Pep wurde Cheftrainer der Ersten - und damit eine Flut an Erfolgen: Drei Meistertitel, zwei Cup-Siege, zwei Champions-League-Titel, drei Klub-WM-Titel - Guardiola räumte mit Barcelona kräftig ab.

Die Zeit prägte Guardiola zweifelsohne. Und loslassen tut ihn „sein“ Klub Barca offenbar auch nicht. Auch wenn er keine konkreten Pläne für die Zeit nach Manchester City hat. Sein Vertrag dort läuft noch bis 2021. Aber zumindest was seine letzte Station sei soll, steht bereits fest: die B-Mannschaft des FC Barcelona.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)