Mo, 12. November 2018

„Weniger Bürokratie“

13.09.2018 17:30

Grundbuch: Eingaben für Bürger online unmöglich

Im Online-Amtshelfer der Republik las Leser Franz H. aus Niederösterreich, dass Anträge für grundbücherliche Änderungen auch online, und vor allem günstiger, möglich sind. Doch Bürger können diesen Service gar nicht nutzen! Das Justizministerium verspricht nun Verbesserungen bei Amtswegen im Netz…

So weit wie möglich erledigt Herr H. mittels Bürgerkarte und Handy-Signatur seine Amtswege bereits online. Nun wollte er eine Änderung im Grundbuch vornehmen lassen. Und las dazu im  Bürgerservice-Portal www.help.gv.at, dass Anträge für Eintragungen oder Löschungen im Grundbuch, Amtsdeutsch heißen die Eingaben, auch online möglich seien. Und zwar über den sogenannten „Elektronischen Rechtsverkehr“ (ERV), zu einer ermäßigten Gebühr von 44 Euro statt 62 Euro.

Da es für diesen günstigeren „Amtsweg“ kein Formular im Netz gab, wandte sich der Leser an die Hotline von help.gv.at. Die verwies ihn an das Bezirksgericht. „Dort wusste man von dieser Art der Antragstellung nichts und riet mir, die 18 Euro Mehrkosten in Kauf zu nehmen“, berichtete der Leser.

Die zuständige Stabsstelle von Bundesminister Moser räumte dazu ein, dass die online verfügbare Information missverständlich sei. Grundbücherliche Anträge zur Löschung oder Einverleibung seien im Rahmen des ERV derzeit nur für Rechtsanwälte und Notare möglich. Bürger können nur Adressänderungen vornehmen. Eine Klarstellung der Information wurde veranlasst.  Man arbeite gerade daran, künftig auch Löschungen, Einverleibungen oder das Einreichen von Unterlagen im Grundbuch digital zu ermöglichen.

Die Ombudsfrau wird aufmerksam verfolgen, ob das auch umgesetzt wird!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Informationen verkauft
U-Haft für den Bundesheer-Spion beantragt
Österreich
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich
Schutz für Riffe
Pazifikinsel Palau will Sonnencremes verbieten
Reisen & Urlaub
Krach im Video
Higuain rastet aus! Rot, Tränen und Ronaldo-Streit
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.