Fr, 16. November 2018

Ortsteil zu Helfenberg

01.09.2018 16:00

Auflösung von Afiesl beginnt am 1. Oktober

Heute in einem Monat hat die 400-Seelen-Gemeinde Afiesl 90 Einwohner weniger: Mit Oktober wird die Ortschaft Waldhäuser an Helfenberg abgetreten. Das ist der erste Schritt der Gemeindeauflösung, die in einer Fusion mit St. Stefan 2019 endet. Auch Ahorn und Helfenberg verschmelzen Anfang Jänner.

Jetzt geht es Schlag auf Schlag : Mit 1. Jänner 2019 gibt es wieder drei Gemeinden weniger im Land. Übrig bleiben 438, das sind um sechs weniger als vier Jahre zuvor. Da haben im Mai 2015 Aigen-Schlägl und Rohrbach-Berg eine Fusionsserie gestartet, auf die Anfang 2018 Peuerbach und Bruck-Waasen sowie Schönegg und Vorderweißenbach folgten. Bald kommen die nächsten - wobei sich Afiesl auf Helfenberg und St. Stefan aufteilen wird.„Die Abtretung der Ortschaft Waldhäuser passiert drei Monate vor der Fusion des restlichen Afiesl mit St. Stefan“, weiß Afiesls Ortsvize Josef Eisschiel. Rechtlich sei beides nicht am selben Tag erlaubt, was ursprünglich angedacht war.

Aus vier mach zwei am 1. Jänner 2019
Und was passiert nun mit 1. Jänner 2019? Ahorn (505 Einwohner) verschmilzt mit Helfenberg (derzeit 1000 Einwohner, ab Oktober rund 90 mehr). Zudem gehen das restliche Afiesl (etwa 310 Einwohner) und St. Stefan (800 Einwohner) zusammen. Ab diesem Zeitpunkt leiten Regierungskommissäre statt den Bürgermeistern.

Neuwahlen im Frühjahr
Eine Neuwahl der Ortschefs und Gemeinderäte ist für April 2019 geplant. Wie es derzeit aussieht, werden Josef Hintenberger aus Ahorn und Wilhelm Hofbauer aus Helfenberg neuer Bürgermeister und Vizebürgermeister in Helfenberg. Alfred Mayr und Josef Eisschiel bekleiden die Ämter in St. Stefan. Änderungen sind angesichts weiterer Kandidaten möglich.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gruppensieg möglich
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.