29.08.2018 07:32 |

Von Kindern gemobbt

US-Volksschüler nimmt sich nach Outing das Leben

Tragischer Fall in Denver im US-Bundesstaat Colorado: Der neunjährige Volksschüler Jamal hat sich nach seinem Outing das Leben genommen. Seine Mitschüler machten dem Buben nach seinem Bekenntnis das Leben zur Hölle: „Die Kinder an der Schule haben ihm gesagt, er solle sich umbringen“, berichtete Jamals Mutter Leia Pierce (31).

Jamal hatte seiner Mutter im Sommer gestanden, dass er homosexuell sei. Auch in der Schule, der Joe Shoemaker Elementary School, outete er sich am Beginn des Schuljahres. Nach nur vier Tagen in der vierten Klasse setzte er seinem Leben daheim ein Ende. Nach dem Abendessen sollten Jamal und seine zwei Geschwister ihre Zimmer aufräumen - als die Mutter in das Zimmer des Buben sah, fand sie seinen leblosen Körper vor. Wiederbelebungsversuche brachten keinen Erfolg.

Seine ältere Schwester und Jamal waren schon im vorigen Schuljahr von Mitschülern gemobbt worden. Die Mutter erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die Bildungseinrichtung: Diese hätte mehr gegen die Übergriffe machen können.

Ihr Sohn habe in den Sommerferien den Entschluss gefasst, sich vor seinen Mitschülern als schwul zu outen, und das dann auch umgesetzt, sagte Pierce. „Er wollte den Leuten sagen, dass er schwul ist, weil er stolz auf sich war“, so die Mutter. „Dann hat es nur vier Tage gedauert. Ich möchte mir nicht ausmalen, was sie alles zu ihm gesagt haben.“

Die Volksschule teilte mit, sie biete in Reaktion auf den Suizid psychologische Beratung für die Schülerschaft an. Jamels Mutter forderte härtere Bestrafungen für Schikanen gegen Mitschüler im Klassenraum.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.