Fr, 18. Jänner 2019

Er ist Blumenverkäufer

25.08.2018 15:55

Unfallopfer dankte seinen Helfern mit Rosen

So etwas erleben Helfer in der Not auch nur selten: Ein Klagenfurter Rosenverkäufer hatte sich am Freitagabend mit seinem Auto in St. Michael im Lungau (Sbg.) überschlagen. Noch bevor der Verletzte mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht wurde, beschenkte er die anwesenden Einsatzkräfte mit Rosen.

Der Rosenverkäufer (55) aus Klagenfurt war mit seinem Auto gegen 20.30 Uhr kurz nach dem Katschbergtunnel in Richtung St. Michael von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw prallte gegen eine Böschung und überschlug sich, ehe das Fahrzeug seitlich liegend zum Stillstand kam. „Vermutlich war der Mann gerade auf dem Weg zur Arbeit und hatte deshalb Dutzende Rosen im Kofferraum gelagert“, erzählt der Kommandant der Feuerwehr St. Michael, Markus Pfeifenberger.

Noch ehe sich die Helfer von Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz versahen, hatte ihnen der leicht verletzte Rosenkavalier auch schon einen Strauß als Dankeschön für die rasche Hilfe in die Hände gedrückt. „Bringt die Blumen euren Frauen mit!“, bat er. Erst danach ließ sich der Ägypter in die Landesklinik nach Tamsweg bringen.

Zweiter Unfall an derselben Stelle
Bei einem weiteren Unfall in St. Michael am Freitagabend war ebenfalls ein Kärntner beteiligt: Ein Spittaler wollte über den Katschberg nach Hause fahren. Er kam aber rechts von der Straße ab, schlitterte mit seinem Wagen hundert Meter am Bankett dahin und prallte schließlich gegen einen riesigen fünf Tonnen schweren Felsen. Das Auto überschlug sich und kam letztlich auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Kärntner erlitt schwere Beinverletzungen. Er wurde ins Krankenhaus nach Tamsweg gebracht. Ein Alkotest mit dem Mann verlief positiv. Da der Wert unter 0,8 Promille lag durfte der Kärntner den Führerschein behalten.

Christian Spitzer
Christian Spitzer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Gutachten beauftragt
Mädchenmord: Wie alt ist der Verdächtige wirklich?
Niederösterreich
Winter-Transfer
Meister Salzburg schnappt sich Innsbrucks Vallci
Fußball National
Kein Mordversuch
Ex-Ehemann mit Messer attackiert: Frau verurteilt
Niederösterreich
Ab nach Marseille!
Ideen für Ihren nächsten Städte-Trip
Reisen & Urlaub
Mandelmilch kritisiert
Sarah Wiener erntet Mega-Shitstorm im Netz
Adabei

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.