Sa, 22. September 2018

Auf der Brunnachalm:

15.08.2018 19:11

Abenteuer Lesen: Ein „Flauschel“ am Berg

Es war ein spannendes Abenteuer mit Biosphärenpark-Rangern, die am Mittwoch die Flora und Fauna der Brunnachalm in Bad Kleinkirchheim erklärten. Die Naturerkundung war Auftakt zu einem „Abenteuer Lesen“, zu dem die Bergbahnen Bad Kleinkirchheim, das „Nock-In“ und die „Kärntner Krone“ eingeladen haben.  

Alle, die dem Wind trotzten, konnten die Flora und Fauna erkunden und bei der Nockberge-Schnuppertour den spannenden Geschichten der Biospährenpark-Ranger lauschen. Die Kinder, die zum „Abenteuer Lesen“ auf die Brunnachalm gekommen sind, waren begeistert: „Da waren Spinnen, Frösche und Grashüpfer, das war toll!“, erzählten sie. Nach der Stärkung bei Kaiserschmarren und Hollersaft, vor „Nock-In“ und Biospährenparkbahn ging es mit „Krone“-Lesefuchs „Theo“ zur Brunnachalm-Arena.

Dort war dann erstmals das Lied „Flauschel“ zu hören, das Musikpädagogin und Autorin Kerstin Schager für ihren Stofftierstar komponiert hat. Begleitet wurde sie von der -Gruppe „Fårb’n’klång“. Gespannt lauschten die kleinen Besucher, in Decken eingewickelt, der spannenden Geschichte des Plüschtieres, das der beste Freund des Buben Jonathans ist. Begleitet vom Freudentanz des „Lesefuchses“ wurde das „Flauschel-Lied“ gesungen und die Kinder malten nach der „Flauschel“-Vorlage der Autorin.

Das Video vom „Flauschel-Lied“ gibt es hier:

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.