Fr, 16. November 2018

Eigenes Rezept:

13.08.2018 15:00

Werbeagentur-Chefs kreierten erstes OÖ-Tonic

Eigentlich sind sie Werbeagentur-Chefs, aber irgendwie auch richtige Tüftler. Christoph Landershammer aus Vorchdorf und Christian Brunner aus Kirchham haben das erste Tonic Oberösterreichs kreiert. Den Gin dazu gibt’s bei Brunners Sammerhof sowieso längst.

Christian Brunner und seine Destillerie Sammerhof sind im wahrsten Sinne des Wortes seit einigen Jahren „in aller Munde“.

Bekannter Traunstein-Gin
Zu den unzähligen Destillaten und Likören aus seiner feinen Brennerei in Kirchham bei Gmunden gesellte sich vor vier Jahren auch sein mittlerweile weithin bekannter Traunstein-Gin. Bis ihm und seinem Spezi Christoph Landershammer an einem gemeinsamen Abend zu später Stunde die Idee kam: „Was wäre, wenn wir auch ein Tonic herstellen würden?“ „Tags darauf habe ich Christoph dann angerufen und gesagt. ,Was is’ jetzt, gemmas an?‘“, denkt Brunner ein Jahr zurück.

Echte Chinarinde statt Pulver
Nach einer Marktanalyse wurde schließlich ein Rezept entwickelt. „Doch wir mussten einige Rückschläge einstecken“, verrät Christoph. Was mitunter damit zu tun hatte, dass die zwei Männer - eigentlich Werbeagentur-Inhaber - echte Chinarinde anstatt des üblichen Pulvers verwenden wollten. „Darauf ist auch die natürliche Färbung des Tonics zurückzuführen“, erklärt Christian Brunner.

Entweder Sirup oder Tonic für Wirte
Gemeinsam mit seinem Kompagnon verrät er die wichtigsten Zutaten: Limette, Zitrone, Zucker, Wasser und Lavendel. Und er erklärt: „Aus all dem wird ein Sirup gekocht, der schließlich die Basis für unser Tonic ist.“ Wirte können entweder den Sirup oder das fertige Tonic beziehen, am besten natürlich zusammen mit Brunners hausgemachtem Traunstein-Gin.

Einziges Tonic aus Oberösterreich
Laut ihrer eigenen Recherche ist das Tonic übrigens das einzige, das aus Oberösterreich stammt. Auf www.seeside-tonic.at verkaufen es die beiden geschäftstüchtigen Tüftler mittlerweile, und auch die Getränke-Firma Wagner hat es ins Sortiment aufgenommen. Am Sammerhof gibt es das Getränk natürlich ab Hof.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Ungewöhnlicher Unfall
Arzt operiert Fischer Angelhaken aus Auge
Oberösterreich
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.