08.08.2018 16:46 |

Schock in der LA-Welt

Mit 28 Jahren: Ex-Weltmeister stirbt bei Unfall!

Die Leichtathletik-Welt trägt Trauer - denn ein Ex-Weltmeister hat sein Leben ausgehaucht! Der Kenianer Nicholas Bett, Goldmedaillen-Gewinner über 400 Meter Hürden bei der Leichtathletik-WM 2015 in Peking, kam bei einem schweren Verkehrsunfall im Westen seines Heimatlandes ums Leben. Bett, Vater von zweijährigen Zwillingssöhnen, war zwischen Eldoret und Kapsabet unterwegs, als sein SUV von der Fahrbahn abkam und sich in den Straßengraben überschlug - Bett starb offenbar noch an der Unfallstelle. „Mein tiefes Beileid an seine Familie. Ruhe in Frieden“, twitterte Kenias Sportminister Rashid Echesa.

Besonders getroffen soll Nicholas Betts Zwillingsbruder Aron Koech, sein, der wie er gerade erst an den afrikanischen Leichtathletik-Meisterschaften in Nigeria teilgenommen hatte. Bett war dabei ohne Medaille geblieben, während Koech als Teil der 4-x-400-Meter-Staffel die Goldene errungen hatte. Dass er ohne Edelmetall in die Heimat zurückgekehrt war, trug man ihm indes nicht sonderlich nach.

Denn mit seiner sensationellen Goldenen bei der Leichtathletik-WM 2015 hatte er bewiesen, dass man als Läufer aus Kenia nicht nur über Mittel- und Langstrecken erfolgreich sein kann. Bis zu Betts Triumph hatten es kenianische Athleten niemals geschafft, auf kürzeren Strecken als 800 Metern zu triumphieren.

So machte nun auch Kenias Staatspräsident Uhuru Kenyatta via Twitter deutlich, dass Kenia durch den Unfall-Tod von Bett einen großen Sportler verloren habe. „Bett hat seinem Land mit seinen herausragenden Siegen große Ehre gemacht“, schrieb Kenyatta. „Meine tief empfundene Sympathie und mein aufrichtiges Beileid an seine Familie, Verwandten und Freunde.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten