Di, 18. Dezember 2018

„Wie Schwerverbrecher“

02.08.2018 11:30

Kindergarten schwärzt Gesichter wegen Datenschutz!

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) treibt kuriose Blüten: So hat ein Kindergarten in Deutschland jetzt die Fotos der Kinder in einer Jahresabschlussmappe geschwärzt - auch die Erzieherinnen sind nicht mehr zu erkennen. Selbst der Heilige St. Nikolaus, auf dessen Schoß die Kinder für Aufnahmen sitzen, wurde mit einem schwarzen Balken vor den Augen versehen. „Die sehen aus wie Schwerverbrecher“, reagierten die Eltern mit Unverständnis.

Auch hierzulande sind sie ein fester Bestandteil vieler Kindergärten: Jährliche Fotoalben, die Kinder und Eltern später an die Zeit in der Betreuung, vor allem an Freunde und die Highlights des Kindergartenjahres, erinnern sollen. Werden solche Alben heute vom Kindergarten auch online zur Verfügung gestellt, fehlen oftmals Aufnahmen, auf denen Gesichter anderer Minderjähriger zu erkennen sind - oder diese werden für die digitalen Kopien unkenntlich gemacht.

Die Kindertagesstätte St. Katharina in Dormhagen in Nordrhein-Westfalen hat die Angst, gegen die verschärften Datenschutz-Regelungen zu verstoßen, aber zu einer fragwürdigen Vorgehensweise getrieben. Denn auf den Fotos, liebevoll mit handschriftlichen Eintragungen versehen, in der aktuellen Abschlussmappe wurden sämtliche Gesichter außer jenes des Kindes, für das die Mappe bestimmt ist, mit Edding geschwärzt: egal ob Kinder und Erzieherinnen im Theater oder am Spielplatz - und sogar der Nikolo, der die Kinder in der Weihnachtszeit besuchte, viel der Zensur zum Opfer.

Empörte Mutter: „Das ist unfassbar“
„Das ist unfassbar. Als ich die Mappe zum ersten Mal durchblätterte, hatte ich einen Kloß im Hals! Alle Gesichter sind mit einem dicken Stift übermalt, in der anderen Gruppe wurden sogar Balken über die Augen gemacht. Die sehen aus wie Schwerverbrecher“, empörte sich die Mutter eines betroffenen Kindes gegenüber der „Bild“-Zeitung über die Vorgehensweise. Sie und viele anderen Eltern können nicht verstehen, warum die Erinnerungsfotos an die Kindergartenzeit so verunstaltet wurden.

Die Unklarheiten des seit 25. Mai 2018 geltenden neuen Gesetze mit dem sperrigen Namen EU-Datenschutzgrundverordnung hatten die Betreiber des Kindergartens dermaßen verunsichert, dass sie sich kurzerhand zu der fragwürdigen Bilder-Zensur entschieden. Und sie sind nicht allein, wie deutsche Medien berichten.

Kindergartenleiterin: „Ein hochsensibles Thema“
Viele Einrichtungen, so auch Kindertagesstätten, seien aufgrund der DSGVO nicht sicher, wie sie mit Bildern umgehen sollen, die sie zu Dokumentationszwecken oder als Erinnerung machen lassen. „Es ist juristisch ein hochsensibles Thema“, wird die Leiterin des Kindergartens in Dormhagen zitiert. „Ich habe nur die Weisung des Trägers befolgt.“ Sogar eine eigene Schulung habe sie als Verantwortliche erhalten.

Künftig, erzählen Eltern, wolle der Kindergarten St. Katharina die Gruppenbilder sogar komplett aus der Abschlussmappe streichen.

Hierzulande machte sich zuletzt ein Salzburger Fleischer mit einem ironischen Schild über die DSGVO lustig - und wurde damit prompt zum viralen Internet-Hit.

Harald Dragan
Harald Dragan

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
LASK gegen Austria
Bundesliga-Frühjahr startet mit Freitagsspiel
Fußball National
Paukenschlag
Manchester United trennt sich von Jose Mourinho!
Fußball International
Vergabe muss warten
Welpen im kalten Wald ausgesetzt
Tierecke
Isco heiß begehrt
Teurer als Ronaldo? ManCity buhlt um Real-Star
Fußball International
28 Jahre alt, nicht 16
Schnurrbart-Gate! „Jüngster Torschütze“ flog auf
Fußball International
Feiertags-Fiasko?
Für Kate könnte Weihnachten ein Albtraum werden
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.