So, 23. September 2018

„Keine Sorge“

01.08.2018 15:35

Lauda nach Zwangspause auf dem Weg der Besserung

„Man muss sich um ihn keine Sorgen machen!“ Das hatte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bereits vor einigen Tagen via „Krone“ über den Gesundheitszustand seines Aufsichtsratsvorsitzenden Niki Lauda ausrichten lassen. Wegen eines chronischen Hustens, wie er bei Sommergrippen auftritt, hatte der 69-Jährige drei Wochen Schonung und Ruhe verbunden mit einem Spitalsaufenthalt verordnet bekommen.

Wie bekannt wurde, war Lauda aufgrund seiner Erkrankung vorzeitig von Ibiza nach Wien geflogen, um sich behandeln zu lassen - zahlreiche Fans zeigen sich besorgt. Mittlerweile soll sich der ehemalige Formel-1-Weltmeister, Pilot und Airline-Gründer wieder auf dem Weg der Besserung befinden.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).