Di, 14. August 2018

„Frauenpower“

27.07.2018 14:42

Das sind die neuen „Drei Engel für Charlie“

Charlie hat seinen dritten Satz Engel und einen weiblichen Bosley gefunden.

In einer Kino-Neuauflage der 70er Jahre Kultserie (sie machte Farrah Fawcett zum Weltstar) spielt Elizabeth Banks („Hunger Games“) nicht nur die Rolle des weiblichen Bosley (Assistentin von Charlie Townsend, den niemals im Bild zu sehenden Leiter der Detektiv-Agentur), sie führt auch die Regie.

Als die drei Engel wurden „Twilight“-Schönheit Kristen Stewart und die britischen Schauspielerinnen Naomi Scott und Newcomerin Ella Balinska verpflichtet. Scott spielt im kommenden „Aladdin“-Film von Guy Ritchie mit und Balinska war bisher in britischen Serien wie „Inspector Barnaby“ zu sehen. 

Banks, die den Film mit Ehemann Max Handelman auch produziert, ist happy über ihre „3 Engel für Charlie“: „Wir werden eine neue, moderne Ära der globalen Angels einleiten. Es ist Frauen-Power auf der nächsten Ebene.“ Der Film soll Ende September 2019 in die Kinos kommen.

Die Krimiserie um drei junge Privatdetektivinnen und ihren mysteriösen Chef Charlie wurde von 1976 bis 1981 im US-Fernsehen ausgestrahlt. In zwei Kinofilmen spielten 2000 und 2003 Cameron Diaz, Drew Barrymore und Lucy Liu die Hauptrollen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.