So, 23. September 2018

„Wie viele Galileos?“

17.07.2018 16:52

Freddie Mercury rockt in Trailer zu Queen-Film

Bei diesen Bildern kommt richtiges Gänsehaut-Feeling auf: Der US-amerikanische Schauspieler Rami Malek überzeugt als Freddie Mercury in einem am Dienstag veröffentlichten Trailer zum Queen-Biopic „Bohemian Rhapsody“. Das neue Video liefert einen besseren Blick auf die Verwandlung des Darstellers in den Frontmann der britische Kultband Queen. Die Filmbiografie kommt Anfang November in die Kinos.

„Ich werde kein Rockstar sein, ich werde eine Legende!“ Dieser berühmte Satz, den der junge Freddie Mercury noch lange vor der Gründung von Queen gesprochen haben soll, mag aus anderen Mündern arrogant klingen, doch in seinem Fall war es einfach prophetisch.

Das Biopic zeigt jetzt den Aufstieg der legendären Band in den 1970er-Jahren bis zum Tod des Leadsängers im Jahr 1991. Der Film zeigt den jungen Erfolg der Band und wie sie ihre bekannten Hits komponierten, allen voran der 6-minütige Song „Bohemian Rhapsody“.

Wie in dem Trailer zu sehen ist, wird der Queen-Auftritt beim Live-Aid-Konzert 1985 ein zentraler Aspekt des Films sein. Selbstverständlich dürfen auch die anderen größten Hits der Band, darunter die Songs „We Will Rock You“ oder „We Are The Champions“ nicht fehlen. Mercury starb mit 45 Jahren an Aids.

Der Film von Dexter Fletcher und Bryan Singer kommt in Österreich Anfang November in die Kinos.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.