So, 21. Oktober 2018

Farbenfroh verreisen

13.07.2018 14:30

Der perfekte Koffer: superleicht, bunt und rollend

„Wo geht’s zum Gepäckband?“, lautet die erste Frage nach Verlassen des Fliegers, der Blick nimmt hilfesuchend Schilder ins Visier. Beim Band angekommen, beginnt das Drängeln um einen Platz in der ersten Reihe, um den Koffer schnell in Empfang nehmen zu können. Damit hier kein Fauxpas passiert, werden verstärkt bunte Gepäckstücke gekauft, wissen Petra und Paul Illenberger.

Die schwarzen Koffer, die noch immer gute Dienste tun, werden mit Pickerln beklebt oder mit einem unverwechselbaren Anhänger versehen. Immer mehr allerdings haben vom dunklen Einheitsbrei am Gepäckband genug und greifen zu bunten Utensilien. „Schon in den letzten Jahren ist der Trend zu den Farben ganz stark erkennbar, auch bei den Herstellern“, erzählt Petra Illenberger, die mit ihrem Mann Thomas den Reisegepäcks- und Handtaschen-Spezialisten Illenberger führt. Im Stammhaus in Wels und im Geschäft in der PlusCity in Pasching ist im Sommer der eine oder andere hektische Kunde anzutreffen.

Gerüstet für lange Wege
„Oft wird ja erst beim Einpacken oder kurz vorm Abflug festgestellt, dass ein neuer Koffer dringend benötigt wird“, sagt Paul Illenberger, der im Familienbetrieb arbeitet. Was der perfekte Koffer von heute können muss? Er muss nicht nur farbenfroh sein, sondern auch super-leicht und natürlich auf vier Rollen daherkommen. „Auf einem Flughafen macht man ja oftmals ordentlich Meter“, weiß Paul Illenberger.

Platz für den Laptop
Auch in puncto Rucksäcke wird verstärkt Farbe ins Spiel gebracht. „Ein Fach für den eigenen Laptop ist mittlerweile Standard“, so die Firmenchefin. Wenn der Computer auf Reisen nicht zum Arbeiten genutzt wird, kann’s ja durchaus sein, dass auch mal ein Film am Strand geschaut wird - oder ein Fußball-WM-Spiel...

„Auch fürs Sporteln praktisch“
Während bei Frauen nach wie vor größere Geldbörsen im Trend liegen, ist bei Männern mittlerweile der I-Clip der Renner. Im kleinen Etui haben zwölf Karten Platz und Geldscheine. „Für den Urlaub sehr praktisch, aber auch fürs Sporteln“, so Paul Illenberger.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.