Mi, 14. November 2018

Protest in Ulrichsberg

11.07.2018 08:00

Mehr als 6000 Mühlviertler gegen Wasser-Abfüllung

Mehr als 6000 Unterschriften haben Gegner der Wasser-Abfüllanlage von Unternehmer Johannes Pfaffenhuemer in Ulrichsberg bereits gesammelt. Am Montag fand die Wasserrechtsverhandlung für das „Böhmerwaldwasser“ statt. Rund 45 Personen waren dabei, der Projektbetreiber selbst allerdings nicht.

Es wäre das erste Aufeinandertreffen zwischen Pfaffenhuemer und den Projektgegnern, die sich in der Arbeitsgemeinschaft Böhmerwaldwasser formiert haben, gewesen. Doch der Chef der Firma Water of Life schickte nur einen Geologen aus Ebensee, der ihn bei der Wasserrechtsverhandlung vertreten hat - er war übrigens auch gestern auf „Krone“-Anfrage unerreichbar.

„Behörden stehen auf Seite des Betreibers“
Josef Pühringer, Projektgegner aus St. Peter am Wimberg, ist aber nicht nur darüber enttäuscht: „Insgesamt wurde den 25 anwesenden Anrainern eine Redezeit von einer Viertel Stunde eingeräumt. Die Betreiber- und Behördenseite hätte eineinhalb Stunden zur Verfügung gehabt. Ich habe auch den Eindruck, dass die Behörde auf Seiten der Betreiber stehen. Und der Ulrichsberger Bürgermeister auch“, ärgert sich Pühringer. Ein Bescheid wird für Ende August, Anfang September erwartet. Pühringer hofft, dass sich zumindest die Urlaubszeit nicht mit der Einspruchsfrist überschneidet.

Gewerberecht noch ausständig
Wie berichtet, hat Pfaffenhuemer eine Abfüllmenge von 1,5 Liter pro Sekunde beantragt. Was auch noch fehlt, ist die Gewerberechtsverhandlung.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National
EU-Sorgenkind Italien
Österreich würde Defizitverfahren unterstützen
Österreich
„Tagwache“-Serie
Bundesheer-Offensive mit Kratky sprengt Rekorde
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.