Sa, 17. November 2018

Netflix-Serie kommt

28.06.2018 06:00

Luxus-Hochstaplerin trickste sich in High Society

Wochenlange Aufenthalte in Luxushotels, gecharterte Privatjets: Für ihre Freunde in New York war Anna Delvey eine Millionen-Erbin, die mit 100-Dollar-Noten nur so um sich schmiss. Bevor ihr Netz aus Lügen aufflog, prellte sie ihre Opfer um Tausende Euro. Nun gelang Anna unfreiwillig der nächste Coup: Ihre Geschichte soll als Netflix-Serie verfilmt werden.

Anna Delvey heißt eigentlich Anna Sorokin und ist die Tochter eines ehemaligen Lkw-Fahrers aus Russland. Mit 16 zog sie gemeinsam mit ihren Eltern nach Deutschland, wo sie die Schule besuchte. Damit sie studieren konnte, unterstützte ihre Familie Anna finanziell. Als sie nach einem Praktikum beim „Purple“-Magazin von Paris nach New York zog, nahm die filmreife Hochstapelei dann ihren Lauf: Sie gab sich als Anna Delvey aus und stellte sich als reiche Erbin vor, deren Vater in Deutschland mit Solar-Panelen Millionen gemacht haben soll.

Ein Leben im Luxus
Die Schickeria aus New York glaubte der vermeintlich reichen Anna - immerhin warf sie mit dem geliehenen Geld nur so um sich. Sport mit einem Personal Trainer, Kurztrips im (geliehenen) Privatjet und Drinks auf Fashion-Week-Partys gehörten für sie zum Alltag. Banken schnorrte sie um Millionen-Kredite an, angeblich, um ein großes Kunst-Zentrum in New York zu gründen. Auch ihre unwissenden Eltern schickten Anna regelmäßig Geld - sie schrieb ihnen stets, dass es „sich auszahlen“ würde.

Dass die 27-Jährige trotz ihres „Millionen-Erbes“ nicht „reich“ aussah, sei laut „New York Magazine“ einer ihrer größten Trümpfe gewesen: Weil sie nicht wirkte wie jemand, der Unmengen Geld hat, vermuteten alle, sie habe umso mehr.

Das Kartenhaus brach zusammen
Irgendwann flog der Schwindel dann aber doch auf: Ein Luxus-Hotel beschwerte sich, dass die Kosten für ihre wochenlangen Aufenthalte nie beglichen wurden. Nach und nach kamen immer mehr gefälschte Überweisungsquittungen und überzogene Kreditkarten ans Licht, letztlich folgte vergangenen Oktober die Festnahme. Jetzt sitzt sie im Gefängnis von Rikers Island ein und wartet auf ihren Prozess. Die Anklage lautet: Diebstahl und versuchter schwerer Diebstahl. Wie hoch der Schaden ist, den Sorokin insgesamt anrichtete, ist noch offen.

In einer Welt, in der manche Menschen ein paar Tausend Dollar unbeglichener Schulden „vergessen“, hielt sich Delveys Lügengerüst lange stabil. Die Geschichte ist so irrwitzig, dass sie nun sogar zur „Netflix“-Serie werden soll. Shonda Rhimes - sie schrieb unter anderem „Grey‘s Anatomy“ - ist für das Drehbuch zuständig.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof in Porsche lässt sich von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.