Mi, 12. Dezember 2018

Tragödie in Bregenz

26.06.2018 12:37

Tödliches Geiseldrama: Verdächtiger im Koma

Nach dem blutigen Drama in Bregenz liegt ein Rumäne (30) nach mutmaßlicher Geiselnahme und Fenstersprung weiter im künstlichen Tiefschlaf: Wie berichtet, soll es in der Wohnung der Bettlerfamilie am Montag zu einem Streit mit fatalem Ende gekommen sein - seine Freundin (27) stürzte aus dem Fenster und starb.

Die vierfache Mutter erlitt dabei ein tödliches Schädel-Hirn-Trauma. Eine Obduktion soll jetzt klären, wie die Verletzungen zustande gekommen sind. Sie war offenbar aus dem Wohnhaus, in dem sie mit ihrem Partner und den Kindern lebte, in die Tiefe gestürzt. Inwiefern der mit einer Schreckschusspistole bewaffnete 30-jährige amtsbekannte Verdächtige an dem Drama beteiligt war, ist laut Polizei noch Gegenstand der Ermittlungen.

Mann sprang aus dem Fenster
Der Mann verschanzte sich anschließend mit einer schwangeren Geisel und einem seiner Kinder (4) in der Wohnung vor der Polizei. Er sprang Stunden später auf der Flucht vor dem Zugriff aus dem Fenster und prallte auf einen neben dem Haus stehenden Kran. Er befindet sich im künstlichen Tiefschlaf und kann nicht einvernommen werden. Alle vier Kinder, drei von ihnen schulpflichtig, sind jetzt in Betreuung.

Laut den Nachbarn kam es zwischen dem Roma-Paar aus dem Bettlermilieu immer wieder zu heftigen Streitereien.

Florian Hitz, Elred Faisst, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Franzose reagiert
Bayern-Abschied? Jetzt meldet sich Ribery zu Wort
Fußball International
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.