So, 23. September 2018

Shitstorm im Netz

20.06.2018 10:30

„Weiße Barbarin“ tötet seltene Giraffe in Afrika

Wieder einmal sorgt eine Großwildjägerin in den sozialen Medien für großes Aufsehen: Die Amerikanerin Tess Thompson Talley postete auf Facebook ein Foto von sich neben einer toten Giraffe. Da es sich bei dem Tier um eine seltene schwarze Giraffe handelt, ist die Empörung heftig. Afrikanische Medien bezeichnen die junge Frau als „weiße Barbarin“.

Das Newsportal „Africland Post“ hat die Debatte über Großwildjäger wieder ins Rollen gebracht. Auf Twitter wurde kritisiert, dass „Neandertaler“ nach Afrika kommen und seltene Tiere ausrotten. Unzählige User schlossen sich der Meinung des Nachrichtenportals an und griffen Tess Thompson Talley auch persönlich an.

Die junge Amerikanerin ist sich allerdings keiner Schuld bewusst und bedankt sich auf Facebook, dass es Menschen gibt, die das Konzept der Jagd verstehen - und für all die positiven Nachrichten.

Es kommt immer wieder vor, dass Jagdtouristen ihre Beute in den sozialen Medien zur Schau stellen - ein Shitstorm lässt meist nicht lange auf sich warten. So etwa auch bei einem US-Zahnarzt im Jahr 2015, der einen berühmten Löwen erlegte.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.