Fr, 19. Oktober 2018

„Leider übersehen“

16.06.2018 06:00

Menschliche Knochen lagen auf Friedhof frei herum

Die Erde auf dem Haufen beim Friedhof Hirschstetten in Wien ist für die Gräberpflanzen und zur freien Entnahme gedacht, doch Besucher blieben dieser Tage erschrocken davor stehen: Auf dem Berg lagen plötzlich menschliche Knochen! Wie sind die dorthin gekommen?

Selbst für einen Friedhof sind in aller Öffentlichkeit herumliegende Knochen dann doch recht ungewöhnlich. Der „Krone“ wurden die Fotos von dem Erdhaufen zugeschickt - zu sehen sind eindeutig menschliche Überreste.

„Das wurde leider übersehen“
Die Erklärung von Florian Keusch von den Friedhöfen Wiens: „Es wurden Grabflächen ausgehoben, wo noch nie Gräber waren. Die Arbeiter haben angenommen, dass da nichts ist. Es ist aber im Zweiten Weltkrieg hier zu Massenbeisetzungen gekommen. Das wurde leider übersehen.“

Die Knochen wurden wieder beigesetzt, die Arbeiter von der Stadt „sensibilisiert“. FPÖ-Klubobmann Toni Mahdalik ist empört: „Völlig pietätlos. Das darf nicht mehr passieren.“

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.