Mo, 20. August 2018

Tat mit Handy gefilmt

12.06.2018 18:33

Bande vergeht sich in Waldstück an Mädchen (13)

Erneut ist es in Deutschland zu einem grausamen Verbrechen gegen eine Minderjährige gekommen: Mindestens acht Jugendliche sollen sich in Nordrhein-Westfalen in einem versteckten Waldstück an einem 13 Jahre alten Mädchen vergangen haben. Sechs mutmaßliche Täter sitzen laut Angaben der Staatsanwaltschaft bereits in Untersuchungshaft, zwei weitere befinden sich auf der Flucht. Die Jugendlichen seien im Alter zwischen 14 und 16 Jahren.

Wie erst jetzt bekannt wurde, habe sich die grausame Tat bereits am 21. April in Velbert ereignet. Um das schwer traumatisierte Opfer zu schützen, habe man die Öffentlichkeit jedoch nicht früher davon informiert.

In Freibad belästigt
Deutsche Medien berichten, dass das Mädchen und ihre Freundinnen zuvor bereits in einem Freibad belästigt worden seien. Auf dem Weg nach Hause hätten die Burschen die 13-Jährige, die zu diesem Zeitpunkt allein unterwegs gewesen sein dürfte, in einen Wald gezerrt, wo sie dann über das wehrlose Mädchen hergefallen seien.

Unter Autobahnbrücke missbraucht
Zwei Haupttäter sollen die Schülerin vergewaltigt haben, während die anderen zusahen und das Verbrechen mit ihren Handys filmten. Dann hätten sie die wehrlose 13-Jährige durch den Wald zu einer Autobahnbrücke gezerrt, wo es weiter missbraucht worden sei.

„Das Handy-Video ist noch in der kriminaltechnischen Auswertung“, sagt Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert gegenüber der „Bild“. Bei den Tatverdächtigen handle es sich um EU-Ausländer, die ebenso wie das Mädchen in Velbert wohnen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.