Mi, 19. Dezember 2018

Freigabe bei Stau

16.05.2018 11:09

A4: Freie Fahrt am Pannenstreifen ab Juli

Ab Mitte Juli gilt bei Stau und Verkehrsüberlastung auf der Ostautobahn zwischen Simmeringer Haide und Knoten Schwechat freie Fahrt am Pannenstreifen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Pilotprojekt wurden am Mittwoch im Ministerrat eingebracht.

Mit der Einführung der „Temporären Pannenstreifenfreigabe“ wird in dem betroffenen Abschnitt die Zahl der Verkehrskameras auf insgesamt 30 Stück erhöht. Stellen diese zähen Verkehr fest, begutachtet ein „Traffic Manager“ der Asfinag die Lage vor Ort. Ist der Pannenstreifen frei, wird er zur Entlastung des Verkehrs freigegeben und darf befahren werden, erklärte Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) vor der Regierungssitzung das Prozedere.

Vier Kilometer langer Abschnitt, zwei Pannenbuchten
Die Rettungsgasse werde dadurch nicht beeinträchtigt, zur Sicherheit soll es auf dem vier Kilometer langen Straßenabschnitt auch zwei neue Pannenbuchten geben. Lkw dürfen im Fall der Pannenstreifenfreigabe nicht auf der schnellen, linken Spur fahren. Ziel sei „die Steigerung der Leistungsfähigkeit von hoch belasteten Autobahnabschnitten, die Erhöhung der Anzahl der Fahrstreifen ohne aufwendige Verbreiterung sowie die Steigerung der Verkehrssicherheit durch geringere Stauerscheinungen und damit bedingte Reduzierung von Auffahrunfällen“, erklärte Hofer.

Funktioniert Pilotprojekt, kommt Ausweitung
Die Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) soll bis Mitte Juli im Parlament beschlossen werden, dann kann das Pilotprojekt auf der A4 starten. Wenn das Projekt funktioniere, wolle man die temporäre Pannenstreifenfreigabe sukzessive auch auf anderen Abschnitten des Autobahnen- und Schnellstraßennetzes umsetzen, kündigte Hofer an. Mit dem Gesetz bekommt Hofer auch eine entsprechende Verordnungsermächtigung.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Mir geht es besser“
Live im TV: Lauda telefonierte mit Lebensretter
Formel 1
„Haben den IS besiegt“
Paukenschlag: USA vor Rückzug aus Syrien
Welt
Eurofighter-Ausschuss
Amtsgeheimnis verletzt? SPÖ zeigt Grasser an
Österreich
Nilla Fischer
Lesbische Fußballerin erhält Morddrohungen!
Fußball International
Seuntjens-Kunstschuss
„Schwarze Magie“ oder Pech des Jahres?
Fußball International
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.