So, 22. Juli 2018

„Danke für alles!“

16.05.2018 06:20

Jane Goodall: Experten-Lob für Affenberg Landskron

„Danke für alles, was du für die Makaken tust!“ - Mit diesen Worten würdigte die berühmte Schimpansenforscherin Jane Goodall die Arbeit auf dem Affenberg in Landskron. Dessen Chefin Svenja Gaubatz hatte die Wissenschafterin am Rande des Ökogipfels in Wien getroffen und ihr das Makaken-Projekt vorgestellt.

Der Affenberg in Landskron hat schon lange Vorbildwirkung, was die Wildtierhaltung betrifft. Denn die 158 Makaken leben auf dem riesigen Areal wie in freier Wildbahn. Besucher können dort auf den Spuren von Jane Goodall wandeln...

Die englische Naturschützerin hatte am Wochenende am Rande des Wiener Ökogipfels kurz Zeit für ein Treffen mit Svenja Gaubatz und Lena Pflüger, der wissenschaftlichen Leiterin des Affenberges. Schließlich kennt sich die Schimpansenforscherin auch mit Makaken sehr gut aus und war äußerst angetan vom Kärntner Makaken-Paradies.

„Wir planen im September eine Veranstaltung, bei der wir auch den Film über Jane Goodall vorführen werden. Und deshalb haben wir um ein Treffen mit der großen Forscherin und Umweltaktivistin gebeten. Wir möchten auch in Zukunft mit dem Wiener Goodall-Institut in Verbindung bleiben,“ erzählt Svenja Gaubatz. „Mein größter Wunsch wäre natürlich, wenn sie uns auf dem Affenberg einmal besuchen könnte. Goodalls Wertschätzung für unser Projekt ist für mich wie ein Ritterschlag!“

Gaubatz will versuchen, das von Goodall gegründete Kinder- und Jugendprogramm „Roots & Shoots“ nach Kärnten zu bringen. Mit 10.000 Mitgliedern in fast 120 Ländern verbindet es Kinder und Jugendliche, die den gemeinsamen Wunsch haben, eine bessere Welt zu schaffen. Dafür ist die Grande Dame der Tierforschung 300 Tage im Jahr weltweit unterwegs.

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.