Mi, 15. August 2018

Alles gelb

05.05.2018 06:49

Fichtenpollen: 90 Tonnen Staub wabern am Himmel

Kontaktlinsenträger treibt’s zum Wahnsinn, pingelige Autobesitzer ebenso - und bei den Waschanlagen klingeln die Kassen: Seit Wochen überschwemmt die Fichtenblüte das Land mit gelben Pollen, überzieht alles mit einem klebrigen Film. Laut der oberösterreichischen Landesforstdirektorin Elfriede Moser sind 90 Tonnen Fichtenpollen in der Luft.

Viele Landsleute hängen die Wäsche gar nicht mehr draußen zum Trocknen auf, sogar Handydisplays sind in Minutenschnelle mit den gelben Pollen bedeckt. Besonders nervig ist die „gelbe Flut“ aber für Autoliebhaber, die hilflos zusehen müssen, wie die Natur ihre geliebten Boliden zu Schmutzfängern degradiert. Dementsprechend groß ist der Andrang bei den Waschstraßen.

Waschstraßen werden gestürmt
„Es gibt Kunden, die derzeit täglich bei uns ihr Auto waschen lassen“, berichtet Balazs Saghy, Betriebsleiter der Firma Carlovers in Pasching in Oberösterreich, die pro Tag 1000 Autos sauber machen kann: „Der Blütenstaub ist nicht nur lästig, er kann richtige Lackschäden verursachen. Das Waschen ist also kein Spleen.“ Über den aktuellen Andrang freuen sich auch Daniel Kirchmayr von der Waschwelt in Leonding und Hans Hoffelner, der im Linzer Hafen die laut Eigendefinition „modernste Waschanlage Europas“ betreibt.

Blüte als Überlebensstrategie
Für Fichten ist die starke Blüte eine Überlebensstrategie, erklärt Landesforstdirektion Elfriede Moser, wieso heuer österreichweit 90 Tonnen Pollen herumschweben.

„Krone“: Warum geben die Fichten heuer gar so Gas? Die letzte Blüte war doch erst vor drei Jahren?
Elfriede Moser: Ich sehe das schon als ein Anpassungssymptom, das der Arterhaltung dient. Wenn eine Baumart durch den Klimawandel in Stress gerät, dann passt sie sich durch verstärkte Fruktifikation an. Mehr Nachwuchs soll das Überleben der Art sichern.

Wie viele Pollen sind in der Luft?
Heuer blüht nicht nur die Fichte, sondern es blühen auch Esche, Ahorn, Hainbuche, Eiche, Birke und Pappel.

Die Fichte blüht aber am stärksten.
Wir haben in Oberösterreich 42 Prozent Wald, also 500.000 Hektar. Pro Hektar stehen 500 Bäume. Der Fichtenbestand beträgt 60 Prozent. Das sind 45 Millionen Fichten, die gerade blühen. Pro Einzelblüte gibt es 200.000 Pollenkörner. Das sind zwei Milliarden Pollenkörner pro Baum. Bei zwei Gramm Pollen pro Fichte kommen wir so auf 90 Tonnen Fichtenpollen.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.