Bei Fassaden-Arbeiten

Mann schneidet sich mit Stanley-Messer in Schlagader

Burgenland
06.11.2009 09:46
Ein 21-jähriger Pole hat sich am Donnerstag bei Fassaden-Arbeiten in Krensdorf (Bezirk Mattersburg) selbst schwer verletzt. Der Mann schnitt sich mit einem Stanley-Messer versehentlich in den Oberschenkel und traf dabei die Hauptschlagader. Er wurde per Notarztwagen ins Spital gebracht.

Zu dem Unfall war es gegen Mittag am Gelände eines Einfamilienhauses gekommen. Der Mann fügte sich mit der etwa acht Zentimeter langen Klinge einen zehn Zentimeter langen Schnitt zu.

Nach Erstversorgung durch Mitarbeiter des Roten Kreuzes sowie durch Gemeindeärzte wurde der Verletzte ins Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt gebracht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
2° / 8°
Regen
4° / 9°
Regen
1° / 7°
Regen



Kostenlose Spiele