Mo, 20. August 2018

Verkehrsentlastung:

31.03.2018 07:10

A1-Halbanschluss bei Pichling vor Überprüfung

Der Linzer Süden wächst und wächst - nicht nur deshalb wird es in Zukunft noch viele Maßnahmen brauchen, um nicht im Verkehr zu ersticken. Neben seinen visionären Seilbahnplänen hat FP-Infrastrukturreferent Markus Hein noch andere Projekte in der Schublade, die es zu prüfen gibt. Eines davon stammt aus 1993!

„Ein A1-Halbanschluss auf Höhe Pichlinger See in Fahrtrichtung Salzburg könnte für eine spürbare Verkehrsentlastung im Linzer Süden sorgen“, will FP-Infrastrukturreferent Markus Hein die Pläne, die schon vor 25 (!) Jahren der damalige Linzer Bürgermeister Franz Dobusch auf dem Tisch hatte, auf ihre Gültigkeit überprüfen lassen. Erst danach würde er das Gespräch mit Land, Asfinag und St. Florian (wegen benötigter Grundstücke) suchen. Zu den Kosten meint Hein: „10 Millionen Schilling hätte es damals gekostet. Heute muss man wohl das Währungszeichen bei der Summe tauschen.“

Weitere Projekte, die zur Prüfung ausgegeben sind:

  • Neue Traunbrücke: Hier liegt die Machbarkeitsstudie bereits vor, welche besagt, dass die Brücke bei der Traundorfer Straße - exklusiv für Schnellbuslinien und den Radverkehr - eine wirkungsvolle Verkehrsentlastung darstellen könnte.
  • Mona-Lisa-„Brücke“: „Der Zug für eine weitere Röhre ist beim Mona-Lisa-Tunnel längst abgefahren“, weiß Hein und lässt deshalb einen möglichen Bypass über den Tunnel prüfen.
  • Solar-City-Ostanbindung: Für die Straße, die im Osten der Solar City über den Südpark an die B 1 angebunden werden soll, laufen die Grundeinlösungen. Wenn alles klappt, könnte hier 2019 gebaut werden.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.