Sa, 21. Juli 2018

Vertrauen geschenkt

22.03.2018 17:19

SKN St. Pölten hält an Trainer Lederer fest!

Der SKN St. Pölten setzt vorerst weiter auf Trainer Oliver Lederer! Nach Gerüchten über eine bevorstehende Trennung vom 40-Jährigen vermeldete das Schlusslicht der Bundesliga am Donnerstag, Lederer weiter das Vertrauen zu schenken. Nach dem 1:2 gegen die Admira am vergangenen Wochenende hatte am Montagabend der Vorstand der Niederösterreicher in der Trainerfrage getagt.

„Wir haben intern sehr intensive Gespräche geführt und gemeinsam den Entschluss gefasst, die Betreuung der Profi-Mannschaft jetzt nicht zu ändern“, erklärte General Manager Andreas Blumauer nun in einem Statement des Vereins. Lederer übernahm St. Pölten Mitte September des Vorjahres als Nachfolger von Jochen Fallmann. Unter ihm holte der SKN in 20 Liga-Partien aber nur neun Zähler.

In den vergangenen zehn Matches setzte es neun Niederlagen, St. Pölten steuert damit auf ein Relegations-Duell um den Klassenverbleib mit dem Dritten der Ersten Liga zu. Der WAC, der sich am Wochenende von Trainer Heimo Pfeifenberger getrennt hatte, hat als Neunter zehn Zähler Vorsprung auf den Letzten.

In den kommenden Runden wird es für St. Pölten nicht leicht: Als Gegner warten zu Hause Sturm Graz und auswärts Rapid Wien.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.