Di, 16. Oktober 2018

Seit 25 Jahren kreativ

11.03.2018 18:24

Ein Dorf gestaltet aktuelle Kreuzwege

Seit 25 Jahren lassen sich in Maria Gail Vereine und Gruppen alljährlich etwas Neues einfallen, um den Kreuzweg modern, aktuell, mit heute brennenden Themen zu gestalten. Für das Jubiläum am Freitag hat Mirko Hofer Tusche-Zeichnungen angefertigt – es geht um die Leiden Jesu und anderer Unterdrückter.

14 Stationen, oft wurden auf unseren Kalvarienbergen auch nur sieben aufgebaut – von der Verurteilung zum Tode bis zur Grablegung –, hat der Kreuzweg. Während vielerorts alljährlich ausschließlich der traditionellen Leidensstationen Jesu gedacht wird, möchten die Maria Gailer Bezüge zur Gegenwart herstellen.

Seit 25 Jahren arbeiten daran der Pfarrgemeinderat, die drei Feuerwehren, die Jagdgesellschaft, das Kulturspektrum, die Trachtengemeinschaft, die Kinderfreunde, die Dorfgemeinschaft, die Seniorenvereine und viele andere Gruppen mit. Große Themen waren bisher Familie, Kirche und ihre Verfehlungen in der Vergangenheit, Ohn/Macht, Jesus trägt Europa

Zwei Wochen vor Karfreitag, also heuer am 16. März (18 Uhr), beginnt der Kreuzweg im Silberreggenweg. Mirko Hofer hat die Stationen gezeichnet, Johann Poglitsch sorgt für Musik am Tenorhorn.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.