11.03.2018 09:29 |

Jetzt erneut bestätigt

Breite Mehrheit für Abschaffung der ORF-Gebühren

Öl ins Feuer um die Debatte der Abschaffung der GIS-Gebühren gießt eine neue OGM-Umfrage. Sie bestätigt: Die Mehrheit der Österreicher lehnt die Gebühren ab und würde eine Volkabstimmung darüber begrüßen.

Auf die Frage, ob die ORF-Gebühren berechtigt sind, antworteten lediglich 30 Prozent der insgesamt 503 im Auftrag des „Kurier“ von OGM telefonisch Befragten mit „ja“. Doppelt so viele, also 60 Prozent, antworteten dagegen mit „nein“. Fast genauso viele, nämlich 62 Prozent, machen sich laut Umfrage auch für eine Volksabstimmung über die ORF-Gebühren stark – und würden bei dieser für eine Abschaffung stimmen.

Dass eine Abstimmung über die GIS-Gebühren auch tatsächlich zum Erfolg führen würde, ist laut OGM-Chef Wolfgang Bachmayer damit jedoch nicht gesagt: Die Neigung zur direkten Demokratie sei in Österreich „stark ausgeprägt“, die Menschen differenzierten jedoch nicht: „Wenn man fragt, ob sie abstimmen wollen, sagen sie Ja“, wird er zitiert.

Große Unzufriedenheit mit ORF-Programm
Eines zeigt die Umfrage aber deutlich: eine große Unzufriedenheit mit dem ORF. Lediglich sechs Prozent gaben an, dass sie mit dem ORF-Programm insgesamt „sehr“ zufrieden sind, 42 Prozent sind es lediglich „eher“. 19 Prozent antworteten dagegen auf die Frage mit „gar nicht“, weitere 28 Prozent mit „weniger“.

Zweifel an Objektivität des ORF
Nach Patzern wie zuletzt etwa in der Causa Abwerzger in Tirol um eine weggeschnittene Reaktion des FPÖlers zweifeln viele an einer objektiven und korrekten Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Senders. Nur zehn Prozent der Befragten glauben, dass der ORF „sehr“ objektiv ist, 33 Prozent immerhin „eher“. 26 Prozent glauben indes, dass die ORF-Nachrichten „weniger“ objektiv und korrekt sind, fast ein Viertel – nämlich 23 Prozent – denkt, dass sie es „gar nicht“ sind.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich

Newsletter