11.03.2018 09:29 |

Jetzt erneut bestätigt

Breite Mehrheit für Abschaffung der ORF-Gebühren

Öl ins Feuer um die Debatte der Abschaffung der GIS-Gebühren gießt eine neue OGM-Umfrage. Sie bestätigt: Die Mehrheit der Österreicher lehnt die Gebühren ab und würde eine Volkabstimmung darüber begrüßen.

Auf die Frage, ob die ORF-Gebühren berechtigt sind, antworteten lediglich 30 Prozent der insgesamt 503 im Auftrag des „Kurier“ von OGM telefonisch Befragten mit „ja“. Doppelt so viele, also 60 Prozent, antworteten dagegen mit „nein“. Fast genauso viele, nämlich 62 Prozent, machen sich laut Umfrage auch für eine Volksabstimmung über die ORF-Gebühren stark – und würden bei dieser für eine Abschaffung stimmen.

Dass eine Abstimmung über die GIS-Gebühren auch tatsächlich zum Erfolg führen würde, ist laut OGM-Chef Wolfgang Bachmayer damit jedoch nicht gesagt: Die Neigung zur direkten Demokratie sei in Österreich „stark ausgeprägt“, die Menschen differenzierten jedoch nicht: „Wenn man fragt, ob sie abstimmen wollen, sagen sie Ja“, wird er zitiert.

Große Unzufriedenheit mit ORF-Programm
Eines zeigt die Umfrage aber deutlich: eine große Unzufriedenheit mit dem ORF. Lediglich sechs Prozent gaben an, dass sie mit dem ORF-Programm insgesamt „sehr“ zufrieden sind, 42 Prozent sind es lediglich „eher“. 19 Prozent antworteten dagegen auf die Frage mit „gar nicht“, weitere 28 Prozent mit „weniger“.

Zweifel an Objektivität des ORF
Nach Patzern wie zuletzt etwa in der Causa Abwerzger in Tirol um eine weggeschnittene Reaktion des FPÖlers zweifeln viele an einer objektiven und korrekten Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Senders. Nur zehn Prozent der Befragten glauben, dass der ORF „sehr“ objektiv ist, 33 Prozent immerhin „eher“. 26 Prozent glauben indes, dass die ORF-Nachrichten „weniger“ objektiv und korrekt sind, fast ein Viertel – nämlich 23 Prozent – denkt, dass sie es „gar nicht“ sind.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International
Nach Stotterstart
Es brodelt! Kabinen-Ärger & Geldstrafe bei Bayern
Fußball International
Völlig verrückt
Skurriler Werbespot mit Ronaldo sorgt für Aufsehen
Fußball International
Nach Messi-Fehlen
Barcas Albtraumbeginn: Auch Suarez fällt lange aus
Fußball International
Entscheidung gefallen
Sane-Transfer? Jetzt kommt klare Bayern-Ansage
Fußball International

Newsletter