So, 22. Juli 2018

Kärntner Mathematiker

10.03.2018 16:55

Mehr Effizienz für englische Online- Geschäfte

Der Verkehr nimmt zu; in ganz Europa werden Wege gesucht, ihn besser zu koordinieren. Ein Klagenfurter Mathematiker entwickelte im Rahmen seiner Masterarbeit einen Algorithmus, der in Großbritannien verwendet wird: Er verbessert die Zustellung von Lebensmitteln. Christian Truden gewann einen Förderpreis.

Der junge Kärntner hat am Institut für Mathematik studiert und seine Masterarbeit geschrieben. Gemeinsam mit dem Spezialunternehmen „Satalia“ hat er einen Algorithmus entwickelt, der die Zustellwege für Lebensmittel wesentlich effizienter macht. Der Kunde kann dabei ein Zeitfenster für die Zustellung wählen. Ein Computer errechnet die besten Routen und passt sie der Verkehrssituation an.

Zeit und Kosten werden gesenkt
Die Zusteller werden effizienter, Zeit und Kosten werden gesenkt. Noch ist die Zahl der Kunden in England wesentlich größer als bei uns. Aber auch in Österreich steigt die Zahl der Online-Lebensmittel-Bestellungen.

Algorithmus auch für öffentliche Verkehrsplanung
Der Algorithmus könnte auch für die öffentliche Verkehrsplanung relevant werden. Den Förderpreis von 5000 Euro hat die „List Group“ ausgeschrieben. Das ist ein führender Betreiber von Parkgaragen in Österreich.

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.