Sa, 21. Juli 2018

Weltweit auf Rang 5

28.02.2018 10:15

Wohnungsmieter-Anteil in Österreich extrem hoch

Der Anteil der Wohnungsmieter in Österreich ist mit 44,3 Prozent im internationalen Vergleich extrem hoch - und sichert uns damit in einem weltweiten Ranking gar den 5. Platz. Europaweit liegen die Mieter hierzulande hinter den Schweizern (56,6 Prozent) und Deutschen (48,1 Prozent) an dritter Stelle.

Weltweit belegen die Österreicher mit einem ausgeprägt hohen Mieteranteil von 44,3 Prozent Platz fünf. Mehr Mieter in Relation zur Gesamtbevölkerung gibt es nur in der Schweiz, in Deutschland und in Südkorea. Das geht aus einer Erhebung der US-Immobilienplattform RentCafe hervor, bei der 30 bevölkerungsreiche Industrieländer verglichen wurden. In 29 der 30 Länder ist die Mehrheit der Bevölkerung Eigentümer der eigenen Wohnung. Nur auf die Schweiz trifft das nicht zu. 

Mieteranteil in fünf Jahren um 3,9 Prozentpunkte gestiegen
Der Mieteranteil ist im Erhebungszeitraum 2010 bis 2015 in gut zwei Dritteln der Länder gestiegen - so auch in Österreich. Hier gab es innerhalb dieses Fünfjahreszeitraums einen Zuwachs von 3,9 Prozentpunkten. Das war deutlich mehr als in der Schweiz (plus 1,8 Prozentpunkte) und in Deutschland (plus 2,7 Prozentpunkte).

Auffallend ist, dass es in Südeuropa deutlich mehr Wohnungseigentümer gibt als in vielen "reicheren" europäischen Ländern mit weitaus niedrigeren Arbeitslosenraten. Einen Mieteranteil von nur 20 bis 30 Prozent gibt es etwa in Spanien (21,8 Prozent), Griechenland (24,9 Prozent), Portugal (25,2 Prozent) und Italien (27,1 Prozent). Im übrigen Europa bewegen sich Tschechien (22 Prozent), Slowenien (23,8 Prozent), Finnland (27,3 Prozent), Belgien (28,6 Prozent) und Schweden (29,4 Prozent) in dieser Größenordnung.

Mieteranteil in Slowakei nur bei 10,7 Prozent
Die meisten Eigentümer gibt es europaweit allerdings in der Slowakei, wo der Mieteranteil bei nur 10,7 Prozent liegt. Aber auch in Polen und Norwegen leben nur 16,3 bzw. 17,2 Prozent der Bevölkerung in einem Mietverhältnis. Die weltweit meisten Eigentümer der eigenen Wohnung gibt es in Singapur - mit einem Mieteranteil von nur 9,7 Prozent. Dieser verringerte sich zwischen 2010 und 2015 sogar um 13 Prozentpunkte. Aber auch die Russen sind gern Eigentümer ihres Domizils, nur 12,9 Prozent mieten sich eine Wohnung. Der Anteil ging dort mit einem Minus von 28 Prozentpunkten im untersuchten Fünfjahreszeitraum weltweit am stärksten zurück.

Großbritannien zieht bei Mieten an
Europaweit am stärksten zugelegt hat in der Untersuchungsperiode der Anteil der Mieter in Großbritannien - um 21,6 Prozentpunkte auf 36,5 Prozent. In Irland stieg er um 12,3 Prozentpunkte auf 30 Prozent am zweitdeutlichsten. In den USA beträgt der Mieteranteil 36,2 Prozent, in Australien 30,9 Prozent und in Japan 38,7 Prozent.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.