Mo, 25. März 2019
03.10.2009 16:37

Ausstellung & Spiele

Berghotel an der Kölnbreinsperre wird umgebaut

Mit 130.000 Besuchern pro Jahr zählt die Kölnbreinsperre im Maltatal zu den beliebtesten Ausflugszielen in ganz Kärnten. Nach 30 Jahren soll nun dem einmaligen „Berghotel Malta“ (siehe Bild) neues Leben eingehaucht werden. Der Eigentümer, der Verbund, investiert 4,5 Millionen Euro in die Revitalisierung des Gebäudes, einen Zubau sowie in eine neue Ausstellung.

Seit der Eröffnung vor 30 Jahren hat sich das Erscheinungsbild des „Berghotels Malta“ nicht verändert. Der Verbund startet nun mit der Revitalisierung des Gebäudes. Verwirklicht wird der Entwurf des Architekturbüros Ronacher in Hermagor. So werden der Gastronomiebereich und die Betten des Hotels auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Außerdem wird ein architektonisch interessanter Zubau entstehen. Dieser wird in Form einer Rampe bis hinunter zum Parkplatz geführt. In diesem sollen dann ein neues Informationszentrum sowie verschiedene Ausstellungen und interaktive Spiele Platz finden. Für 2010 ist die Ausstellung mit dem Titel „Kraftwelten Malta“ geplant. „Das Projekt ist ein kräftiger Impuls für den Tourismus im Nationalpark Hohe Tauern. Auch wird die Wertschöpfung der Region gestärkt“, so Landes-Vize Uwe Scheuch beim offiziellen Spatenstich.

Schon Ende des kommenden Sommers soll das neue Berghotel fertig gestellt sein. Insgesamt investiert der Verbund 4,5 Millionen Euro in das Tourismusprojekt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Portugal nur 1:1 ++Sorge um verletzten Ronaldo
Fußball International
Spiel lange offen
Österreichs U21 unterliegt Spanien in EM-Test 0:3!
Fußball International
Mächtiger Seitenhieb
Klinsmann: „Herzog der Richtige“ für den ÖFB!
Fußball International
Nach 2:4 in Israel
Foda will nach Schockpleite erst mal Ruhe bewahren
Fußball International
Vorfall veröffentlicht
Berufsfahrer als „Fluchthelfer“ missbraucht
Oberösterreich
„Bis zum Rücken“
„Oranje“-Coach Koeman reißt gegen DFB-Elf die Hose
Fußball International

Newsletter