Mi, 18. Juli 2018

Fossilfund in Ägypten

30.01.2018 06:57

Bis dato unbekannte Dinosaurier-Art entdeckt

In Ägypten haben Forscher einen bisher unbekannten pflanzenfressenden Dinosaurier entdeckt, der zu der größten bekannten Art, den Sauropoden, gehört. Das Millionen Jahre alte Fossil des Mansourasaurus shahinae getauften Tieres sei im ägyptischen Teil der Sahara entdeckt worden, berichteten die Wissenschaftler am Montag.

Es handle sich um das "am vollständigsten erhaltene Fossil in Afrika aus dem Ende der Kreidezeit", hieß es in einer Erklärung der Universität von Ohio. Aus der Kreidezeit wurden in Afrika nur sehr wenige und teilweise schlecht erhaltene Fossilien entdeckt.

Pflanzenfresser war schwer wie ein Elefant
Der Mansourasaurus ist den Forschern zufolge am engsten mit den in Europa und Asien entdeckten Dinosaurier-Arten verwandt. Das Gewicht des riesigen Pflanzenfressers entsprach in etwa dem eines Elefanten, berichten die Wissenschaftler im Online-Fachmagazin "Nature Ecology and Evolution".

Warum die Dinosaurier vor 66 Millionen Jahren ausstarben, ist nach wie vor nicht genau geklärt. Die echsenartigen Urzeittiere entwickelten sich auf dem Riesenkontinent Pangäa, dessen südlicher Teil Afrika, Australien, Südamerika und die Antarktis umfasste, bis er in mehrere Kontinente auseinanderdriftete.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.