Sa, 21. Juli 2018

Unheimliche Serie

25.01.2018 23:39

Fünfter Anschlag auf Busse

Glimpflich ausgegangen ist ein gefährlicher Anschlag in Obervellach: Über Nacht waren an einem 50-Sitzer-Bus zehn Radmuttern gelockert worden. Das Rad löste sich während der Fahrt! Dies ist bereits der fünfte derartige Vorfall im Mölltal: Vor sechs Jahren waren Anschläge auf vier Busse verübt worden.

„Damals haben wir bei unserem Bus die gelockerten Radmuttern rechtzeitig bemerkt, was nicht leicht ist, man sieht es ja nicht“, erinnert sich Busunternehmer Herbert Peitler: „Auch die drei Postbusse, an denen die Muttern gelockert worden waren, hatten keinen Unfall.“ In der Nacht auf Mittwoch kam es erneut zu einem Anschlag! „Unsere Busse stehen nachts beim Lagerhaus Obervellach. Jemand muss über den Zaun gestiegen sein. Mit Spezialwerkzeug“, vermutet Peitler.

Mittwochfrüh hatte seine Frau Fahrten mit Kindern und Skigästen. Als sie den unbesetzten Bus durch Mallnitz steuerte, nahm sie Geräusche war, sah einen Reifen eiern, der plötzlich vor den Bus schoss. Der zweite Zwillingsreifen kippte im Radkasten um. Die Lenkerin konnte den Bus stoppen. „Der Reifen rollte 200 Meter über die Straße. Wären da Fußgänger gewesen – nicht auszudenken!“, meint Peitler, dessen Bus mit einem knapp 2000 Euro hohen Schaden in der Werkstatt steht. Der Unternehmer: „Anfang Jänner wurden an einem Lkw in Pusarnitz Radmuttern gelockert.“

Christina Natascha Kogler

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.