Sa, 21. Juli 2018

Mit Strick gewürgt

10.01.2018 13:00

Tiroler nach Mordversuch an Ehefrau auf freiem Fuß

Jener 70-Jährige aus Tirol, der am Dienstag offenbar versucht hatte, seine ein Jahr ältere Ehefrau im Rollstuhl mit einem Strick zu erdrosseln, ist am Mittwoch auf freien Fuß gesetzt worden. Er wird dennoch wegen versuchten Mordes angezeigt, hieß es. Noch ausständig ist das medizinische Gutachten über die Verletzungen der 71-Jährigen.

Beide Ehepartner hatten bei den Befragungen von ihrem Entschlagungsrecht gebraucht gemacht. Somit gebe es nur die Hautirritationen am Hals der Frau und den Notruf als Indizien für den Mordversuch, erklärte Ermittlungsleiter Christoph Kirchmair. Da man jedoch trotzdem davon ausgehen müsse, dass der Verdächtige möglicherweise weitere Angriffe gegen seine Frau setzen könnte, sei ein Betretungsverbot der gemeinsamen Wohnung gegen den Mann ausgesprochen worden, erklärte er.

"Keine Hinweise" auf frühere Streitigkeiten
Bevor weitere mögliche Schritte gesetzt werden, müsse nun zunächst ein medizinisches Gutachten über die Verletzungen am Hals der Frau abgewartet werden. Die Familie sei jedenfalls bisher stets unauffällig gewesen. "Wir haben keine Hinweise, dass es früher schon zu derartigen Streitigkeiten gekommen war", so der Polizist.

Der 70-Jährige soll am Dienstag gegen Mittag versucht haben, seine Ehefrau zu töten. Der Frau war es gelungen, Angehörige zu kontaktieren, die dann sofort den Polizeinotruf wählten und der Exekutive die Lage schilderten. Als die Polizeistreife eintraf, war der Mann noch in der Wohnung, er wurde festgenommen. Die Frau wurde nach ambulanter Behandlung bereits wieder aus dem Spital entlassen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.