09.01.2018 13:55 |

Leverkusens Coach

Heiko Herrlich für theatralischen Sturz bestraft!

Fußball-Trainer Heiko Herrlich vom deutschen Bundesligisten Bayer Leverkusen muss für seinen theatralischen Sturz am 20. Dezember im DFB-Pokal eine Geldstrafe von 12.000 Euro bezahlen. Dieses Urteil des DFB-Sportgerichtes bestätigte sein Klub am Dienstag. Im Video sehen Sie, wie sich Heiko Herrlich für seine Schwalbe entschuldigte.

Herrlich hatte sich im Achtelfinale bei Borussia Mönchengladbach (1:0) nach einem leichten Schubser des Gladbacher Spielers Denis Zakaria zu einem übertriebenen Umfaller hinreißen lassen. Der 46-jährige Trainer der Mannschaft von ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger entschuldigte sich sofort danach für die "blödsinnige Aktion" (Schwalbe unten im Video).

 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten