Mo, 22. April 2019
29.12.2017 14:29

Neujahrskonzert 2018

Riccardo Muti: „Ich kann nicht Walzer tanzen“

"Ich kann nicht Walzer tanzen", gestand am Freitag Neujahrskonzert-Dirigent Riccardo Muti in der Pressekonferenz für das musikalische Großevent: "Ich habe mich mit meiner Frau vor der Hochzeit bemüht, wir haben aber aufgehört, weil ich ihre Füße ruinierte." Und so steht der 76-Jährige zu den Strauß-Weisen - am Pult der Wiener Philharmoniker und zum fünften Mal beim Neujahrskonzert im Musikverein.

Seine persönliche Herangehensweise sei dabei klar: "Schubert und Strauß haben viel miteinander zu tun - sie repräsentieren die beiden Seiten der Wiener Seele." Weshalb Strauß-Musik als einzige auf der Welt perfekt zum Auftakt eines neuen Jahres passe, könne er selbst nicht sagen: "Aber lasst uns einen Tag im Jahr träumen."

"Sag niemals nie"
Er selbst dirigiere nun seit 48 Jahren durchgängig die Wiener Philharmoniker: "Und ich hoffe, ich schaffe es bis zum halben Jahrhundert." Seine in italienischen Medien geäußerte Absicht, das Neujahrskonzert nicht mehr zu dirigieren, relativierte Muti dabei: "Sag niemals nie." Er bleibe beim neapolitanischen "Schauen wir mal", habe er sich doch schon oft selbst widersprochen: "Wer kann schon die Zukunft vorhersagen?!" Er sei nun schließlich Großvater, was ihm mehr bedeute, als Vater zu sein: "Bevor ich zur Hölle fahre, möchte ich noch ein wenig Zeit mit meinen Enkeln verbringen." Andererseits seien die Wiener Philharmoniker seine musikalische Familie. Deshalb gelte: "Glauben Sie nie, was Dirigenten sagen."

In einer neuen Rolle als musikalischer Familienvorstand präsentierte sich Daniel Froschauer als heuer frischbestellter Orchestervorstand der Philharmoniker: "Das ist ein neuer Platz für mich." Umso schöner sei es da für ihn, gleich mit Riccardo Muti zu arbeiten. "Wir haben eine tiefe Bewunderung für ihn", streute der Violinist dem Maestro im Namen des Orchesters Rosen: "Ich kann das schwer in Worte fassen."

Neujahrskonzert 2018 auch im Zeichen der Strauß-Familie
Auch das Neujahrskonzert 2018 wird wieder ganz von den Mitgliedern der Strauß-Familie dominiert - vom flotten Auftakt mit dem Einzugsmarsch aus dem "Zigeunerbaron" von Johann Strauß Sohn über den "Marienwalzer" von Johann Strauß Vater bis zur Polka "Eingesendet" von Josef Strauß. Sieben Stücke werden dabei erstmals im Rahmen des Neujahrskonzerts erklingen. "Es ist wichtig, alle Aspekte eines Künstlers zu kennen und nicht die gleichen Stücke immer zu wiederholen", freute sich Muti über die Auswahl.

Der ORF lässt sich traditionell zum 1. Jänner nicht lumpen und überträgt das Neujahrskonzert wieder parallel ab 11.15 Uhr auf ORF 2 und Ö1. Als kleines Jubiläum steht 2018 die 60. TV-Übertragung an. Mit 14 Kameras ist das ORF-Team dabei im Einsatz, werden die Bilder aus Wien doch wieder in 95 Länder übertragen. "Wir verwandeln die ganze Welt in einen großen Konzertsaal", freute sich Froschauer.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bauchfett
„Rettungsringe“ als Risiko
Gesund & Fit
Opfer traumatisiert
„Große psychische Brutalität“ bei Home Invasion
Niederösterreich
Klingt Microsoft gut?
Surface Headphones: 400-Euro-Kopfhörer im Test
Elektronik
Video für Feuerwehr
PSG feiert den Meistertitel in Notre-Dame-Trikots
Fußball International
Hier im Video
Jubel in Turin! So feierten Juve-Fans den Titel
Fußball International
Sturm-Coach knallhart
Mählich: „Es fehlt uns an Ordnung und Kreativität“
Fußball National
Nur Bulls souverän
Kapfenberg und Oberwart setzen sich durch
Sport-Mix
Kabinen-Party im Video
PAOK Saloniki nach 34 Jahren wieder Meister
Fußball International
Die Tore im Video
Hattrick! Benzema schreibt bei Real Geschichte
Fußball International
Pleite für Arsenal
Liverpool schießt sich an Spitze und hilft „Hasi“
Fußball International
Gegen den LASK
Doppelpack von Monschein rettet Austria das Remis
Fußball International

Newsletter