31.08.2009 13:59 |

Fall bleibt mysteriös

Rätselraten über versunkene Jungpappel in Wien

Der Fall einer Jungpappel, die am Wochenende an der Wiener Ringstraße versunken ist, bleibt weiter mysteriös. "Ich kann noch nicht sagen, warum das passiert ist", berichtete Wolfgang Ablinger von der Wiener Straßenbau-Abteilung MA 28 am Montagvormittag. Er hat nun einen Bagger an den Ort des Geschehens bestellt, der weitere Aufgrabungen vornimmt. Damit soll die Ursache für das rätselhafte Versinken des Baumes geklärt werden.

Der junge Baum wurde am Samstagnachmittag regelrecht vom Erdboden verschluckt und sorgte bei Passanten für großes Staunen. Er verschwand fast zur Gänze in dem rund fünf Meter tiefen Loch, das sich am Grünstreifen aufgetan hatte. Das Absinken war von einem Zeugen beobachtet worden. Als die daraufhin verständigte Feuerwehr eintraf, war nur mehr die Spitze der Pappel zu sehen.

Zunächst wurde eine defekte Bewässerungsanlage als Ursache für den Vorfall vermutet. Erste Erhebungen konnten den Verdacht aber nicht bestätigen. Das Loch breitete sich jedenfalls nicht weiter aus - es wurde mit Brettern abgesichert. Eine Gefahr für Passanten oder für die an der Stelle vorbeifahrende Straßenbahn hat laut MA 28 eher nicht bestanden. Der Bim-Betrieb war jedoch aufgrund der Bauarbeiten am Montagvormittag zum Teil nur eingeschränkt möglich.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol