25.09.2002 12:05 |

Freier Fall

Himmels-Ballett - runter kommen sie alle...

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die eine ganz besondere Faszination ausstrahlen: Der Traum vom Fliegen gipfelt in unglaublichen Spielarten des Fallschirmspringens. Die spannendsten präsentiert die Kronen Zeitung beim Sky Day von 21. bis 28. September in Wien.
Freeflying, Skysurfing und Freestyle sind soziemlich das Abgefahrenste, was man im freien Fall aufführenkann. Freestyle-Springen hat seinen Ursprung in den USA. ÄsthetischeFiguren wurden entwickelt, und Körperbeherrschung und Kreativitätstehen im Vordergrund. Eine Ballettvorführung zwischen denWolken sozusagen. Nicht weniger spektakulär ist das Skysurfen.Dabei vollführt der Springer, mit einem speziellen Brettan den Füßen, Saltos und Überkopffiguren, einKameraspringer filmt den Sprung - für alle, denen das Surfenauf dem Wasser zu wenig Adrenalinkick bringt. Das "Baby" unterden Disziplinen ist das Freeflying - dafür aber die radikalste.Dabei bewegt sich der Springer kontrolliert um alle Körperachsen.So kann er bis zu 380 km/h erreichen. Live zu sehen ist das allesab 27. September, da verwandelt sich die Donauinsel in ein Mekkader waghalsigen Himmelskünstler! Der Eintritt ist frei -hinkommen und staunen, wie man vom Himmel schweben kann...
Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol